Schadstoffe entsorgen

Emmerich..  Die erste Schadstoffsammlug für Sondermüll aus den Hausalten in diesem Jahr in Emmerich ist für den nächsten Samstag, 24. Januar, terminiert. Pro Haushalt werden maximal 30 Liter Gesamtvolumen beziehungsweise 20 Kilogramm Gesamtgewicht angenommen. Bei größeren Abfallmengen bittet die Stadt diese auf mehrere Sammlungstermine zu verteilen. Abfälle wie Druckglasflaschen und Müll, der mit dem Hausmüll entfernt werden kann, sind von der Schadstoffsammlung ausgeschlossen.

An folgenden Standorten wird eine mobile Sammelstation bereitstehen: von 8.30 Uhr bis 10 Uhr auf dem Bauhof am Blackweg, von 11 bis 14 Uhr auf dem Geistmarkt in Emmerich und von 14.30 Uhr bis 16 Uhr auf dem Eltener Marktplatz. Entsorgungstermine für Kleinbetriebe sind bei den Kommunalbetrieben 02822/925650 abrufbar.

Folgende schadstoffhaltigen Mittel werden unter anderem kostenlos angenommen: feste Abfälle wie Altmedikamente, Streusalz, Ölfilter, Farben und Lacke; flüssige Abfälle in geschlossenen Behältern wie Lösungsmittel, Nitroverdünnung oder Reinigungsmittel aller Art; Altöl ebenfalls nur in geschlossenen Behältern; Säuren wie Salz- und Schwefelsäure; Laugen wie Kali- und Natronlaugen; Chemikalien wie Schwimmbad-Chlormittel und Düngemittel. Dazu werden Feuerlöscher ohne Halogene ebenfalls angenommen, Ölradiatoren indes nur unter vorheriger Anmeldung bei dem Kommunalbetrieben.

Die nächste Schadstoffsammlung steigt dann erst am 28. März.