PC-Probleme am Emmericher Krankenhaus

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Patienten, die zwischen dem 21. und 23. Januar Termine für die Rheumatologie und die Gastroenterologie gemacht haben, müssen sich nochmal im Willibrord-Spital melden.

Emmerich..  Wegen eines technischen Problems im Computersystem hat die innere Ambulanz des St. Willibrord-Spitals keinen Zugriff mehr auf die Daten jener Patienten, die zwischen dem 21. und 23. Januar 2015 Termine für Untersuchungen in der Rheumatologie (Chefarzt Volker Fischer-Kahle) und in der Gastroenterologie (Chefarzt Dr. Christian Niemeyer) bekommen haben. Diese Patienten werden gebeten, sich möglichst umgehend in der Ambulanz unter 02822/73-1727 zu melden, um sich ihren Termin bestätigen zu lassen.

In der Gastroenterologie geht es um Termine ab Februar, überwiegend für Magen- und Darmspiegelungen und Ultraschall-Untersuchungen, in der Rheumatologie um Termine ab Juni, vor allem zur rheumatologischen Abklärung und für Kontrolluntersuchungen.

Das Computer-Problem ist auf die Terminvergabe in den genannten Abteilungen beschränkt, die Versorgung der stationären Patienten ist davon nicht berührt. Nach der Ursache, die offenbar außerhalb des krankenhaus-eigenen Systems liegt, wird fieberhaft gesucht, um sie so schnell wie möglich zu beheben. Das St. Willibrord-Spital bedauert die Unannehmlichkeiten und dankt den betroffenen Patienten für ihre Unterstützung bei der Wiederbeschaffung der Termindaten.