Noch heute ein Vorbild

Was wir bereits wissen
Bürgermeister Christoph Gerwers ehrte langjährige Feuerwehr-Kameraden in Haldern

Haldern..  35 Jahre Dienst in der Feuerwehr standen am Freitag bei der Ehrung im Feuerwehrgerätehaus Haldern im Vordergrund. Hauptfeuerwehrmann Bernd Börgers erhielt für dieses langjährige Engagement aus der Hand von Bürgermeister Christoph Gerwers das Feuerwehrehrenzeichen in Gold. „Bernd Börgers ist nicht nur mit Leib und Seele Feuerwehrmann, sondern seit 14 Jahren auch als Sitzungspräsident beim Karneval der Feuerwehr Haldern aktiv“, freute sich Bürgermeister Gerwers.

Für ihn ist Börgers ein Beispiel für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement, das dieser neben seiner Vollzeittätigkeit ausübt. „Für die freiwillige und engagierte Arbeit der Feuerwehrleute kann die ganze Reeser Bevölkerung dankbar sein“, so der Bürgermeister weiter. Er sei sich sicher, sagte Gerwers, dass viele, denen von der Feuerwehr schnell und professionell geholfen würde, gar nicht wüssten, dass ihnen ehrenamtliche Feuerwehrleute zur Seite stünden.

Bernd Börgers wiederum dankte seinen Kameraden, die ihn noch ein paar Jahre ertragen müssten, und sein besonderer Dank galt Willi Schöttler, der als sein ehemaliger Lehrherr und Ausbilder ihm nicht nur das Fliesen legen beigebracht habe, sondern ihn auch mit zur Feuerwehr genommen hätte.

Willi Schöttler, inzwischen langjähriges Mitglied der Ehrenabteilung des Löschzugs Haldern, wurde an diesem Abend von Hans-Gerd Thiel, dem Wehrführer der Reeser Feuerwehr, für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Wehr geehrt. Dazu wurden auch der ehemalige Wehrführer der Stadt Rees, Theo Overkamp, für seine 50-jährige Mitgliedschaft und Hannes Elting, der ehemalige Löschzugführer des Löschzugs Haldern, sogar für 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet.

„Eure langjährige und verantwortungsvolle Tätigkeit ist uns noch heute ein Vorbild“, schloss der Wehrführer der Reeser Feuerwehr die Jubilarehrung.