Mit Helmen ein Kreuz gelegt

Foto: FUNKE Foto Services

Hüthum..  Mit ihren Helmen legten die Biker beim Open-Air-Gottesdienst am MCE-Clubhaus Abergsweg traditionell ein Kreuz. Fast 60 Biker steuerten am Wochenende wieder Hüthum an, um hier zunächst gemeinsam das Biker-Frühstück einzunehmen. Danach fanden sich die Motorradfahrer zum Gottesdienst zusammen, den Pastor Theo van Doornick hielt. Er erzählt den Zweiradfahrern von einem eigenen Unfall, der aber letztlich für ihn glimpflich ausging. „Ich bin quasi in die Hände Gottes gefallen“, sagte er. Das wünschte er auch den Bikern. Er stimmte anschließend auf seiner Gitarre Lieder zum Lobe Gottes an, in die die Zweiradfahrer einstimmten. „Und das bei strahlendem Sonnenschein“, freute Bikerin Sabine Jansen. Nach der Segnung machten sich einige auf den Weg zu Biker-Treff in Haltern bei Mutter Vogel.