Millionen für Wohnungsbau

Emmerich..  Wohnen ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Das Land NRW unterstützt mit zinsgünstigen Darlehen z.B. den Bau oder den Erwerb von Eigenheimen oder Mietwohnungen. Das Sachgebiet Wohnungswesen des Kreises Kleve verzeichnete 2014 insgesamt 210 Wohneinheiten, die mit Landesdarlehen von 17 Mio. Euro gefördert wurden. Das Investitionsvolumen beträgt etwa 30 Mio. Euro. Beim selbst genutzten Wohneigentum hat sich die Zahl der geförderten Wohneinheiten gegenüber dem Vorjahr um 37 Prozent auf 17 Einheiten verringert. Das Fördervolumen betrug 1,2 Mio. Euro (-- 42 Prozent). Das Land stellte dem Kreis für den „Mietwohnungsbau“ 2014 zunächst ein Förderkontingent von 5,9 Mio. Euro zur Verfügung. Darüber hinaus beantragte der Kreis für 15 Mietobjekte zusätzliche Fördermittel von rund 5,5 Mio. Euro. Somit konnten 2014 für 107 Mietwohnungen Förderzusagen von 11,4 Mio. Euro erteilt werden. Der Kreis profitierte von der zurückhaltenden Fördernachfrage in weiten Teilen des Landes.