Marihuana-Tüten in der Reserveradmulde

Elten..  Der vergangene Ostermontag war gerade zehn Minuten alt, da kontrollierte die Bundespolizei auf der Autobahn 3 an der Anschlussstelle Elten einen 24-jährigen Deutschen aus Achern, einem 24 000-Einwohner-Ort nahe Baden-Baden, in seinem VW Golf mit einem Offenburger Kennzeichen.

Im Rahmen der Personalienüberprüfung wurde durch die Beamten ein starker Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeuginnenraum wahrgenommen. Bei der Durchsuchung des Personenkraftwagens fanden die Beamten dann in der Reserveradmulde im Kofferraum fünf Tüten. Darin befanden sich insgesamt 1,98 Kilogramm an Marihuana.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden der 24-jährige Mann und die Betäubungsmittel dem Zollfahndungsamt Essen, Zweigstelle Kleve, zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Der Richter ordnete die vorläufige Untersuchungshaft für den Autofahrer aus Süddeutschland an.

Der Straßenverkaufswert der Droge, die bekanntlich aus Blättern der grünen Cannabis-Pflanze gewonnen wird, liegt bei rund 18 000 Euro.