Manuela Schwesig verlieh Preis an Birgitt Höhn

Foto: NRZ Emmerich

Rees..  Gestern verlieh Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig den Helene Weber-Preis für Nachwuchspolitikerinnen erstmals an eine grüne Politikerin aus Nordrhein-Westfalen, an die Reeser Ratsfrau Birgitt Höhn. Für das Auswahlverfahren waren das zivilgesellschaftliche, kommunalpolitische sowie frauen- und gleichstellungspolitische Engagement von Höhn ausschlaggebend. Ihr Einsatz als Stadträtin in Rees, Kreissprecherin von Bündnis 90/Die Grünen und Kreistagsmitglied in Kleve hat zur Verbesserung der Unterbringung von Flüchtlingen geführt. Dies war einer von vielen guten Gründen für die Auszeichnung. Dank des von ihr initiierten parteiübergreifenden Runden Tisches leben die geflüchteten Familien und Frauen heute größtenteils in Wohnungen in der Stadt. Überzeugend war, dass sie als alleinerziehende Mutter Frauen ermutigt und als Vorbild dient, sich politisch einzubringen. Brigitt Höhn möchte mit dem Preisgeld von 500 Euro Aktivitäten vor Ort unterstützen.