Mal an der Saz zupfen

Emmerich..  Ihren neuen gemütlichen Klubraum mit Sofaecke, Kicker-Tisch und Theke gleich rechts des Vereinsheimes wollen die jungen Jesiden mit Leben füllen. Das Jugendkomitee Emmerich im Jesidischen Kulturverein hat sich deshalb auf die grün-gelb-rote Fahne geschrieben, die eigene Aufklärungsarbeit am Ossenbruch wieder mehr in den Vordergrund zu rücken.

„Unsere kurdische Sprache soll nicht irgendwann untergehen, weil ihr kaum noch jemand mächtig ist. Deswegen werden wir für alle Interessierten demnächst Sprachkurse anbieten“, verriet Komitee-Sprecherin Revse Akyel gegenüber der NRZ.

Auch die Musikfreunde sollen in den Vereinsräumen auf ihre Kosten kommen. Angeboten werden künftig Kurse auf der Saz, einer Langhalsgitarre, die vom Balkan über die Türkei bis nach Afghanistan bespielt wird. „Wir würden dazu gern noch eine Folkloregruppe aufbauen“, sagt Akyel.

Interessenten, nicht nur aus dem jesidischen Kreis, können sich auf der Facebook-Plattform unter „Jugendkomitee Emmerich“ oder unter „Ciwanen Mala Ezidiya Emmerich“ informieren.