Lea und Luca regieren Isselburgs kleine Narren

Isselburgs Kinderprinzenpaar Luca I. und Lea I.
Isselburgs Kinderprinzenpaar Luca I. und Lea I.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Den Karnevals-Virus haben sie von ihren Vätern geerbt. Nun regieren sie die kleinen Narren in Isselburg. Lea Angenendt und Luca Oymanns sind Isselburgs Kinderprinzenpaar.

Isselburg..  Anrufen? Oder doch lieber hingehen und fragen, ob Luca wohl möchte? Lea Angenendt war sich unsicher. Und dann löste die kleine Isselburgerin das Problem so, wie man es heute eben macht: Via Whatsapp sendete sie Luca eine nicht unwichtige Nachricht. „Möchtest du mein Karnevalsprinz werden? Du kannst auch noch eine Nacht darüber schlafen“, lautete diese. Eine Nacht für seine Entscheidung hatte Luca Oymanns gar nicht nötig. Bereits nach zehn Minuten kam ein „Ja“ – natürlich wieder per Whatsapp. Damit war klar: Lea Angenendt und Luca Oymanns regieren als Kinderprinzenpaar die kleinen Isselburger in der Session 2014/2015.

Seit der Krabbelgruppe befreundet

Der Karnevalsvirus liegt den beiden im Blut. Denn die närrischen Gene haben sie von ihren Vätern geerbt. Seit mehr als zwölf Jahre gehört der Papa von Prinzessin Lea (10) dem Kolping-Elferrat an und erfreute in der Bütt die Isselburger Narren. Da war es dann kein Wunder, dass Lea nicht lange überlegen musste, als Gundi Loskamp – die seit drei Jahren die Kinderprinzenpaare betreut – sie fragt, ob sie Kinderprinzessin in Isselburg werden wollte. Von Luca (10) wusste Lea ja eigentlich auch schon, dass er mit ihr gemeinsam gern Kinderprinz in Isselburg sein wollte. Die Frage via Mobiltelefon war daher reine Prophylaxe. Luca ist schließlich auch karnevalistisch vorbelastet. Sein Vater Christian Oymanns gehörte ebenfalls bis vor einigen Jahren dem Elferrat in Isselburg an und gemeinsam mit seiner Frau Iris waren die beiden in der Session 2003/2004 die närrischen Regenten in Isselburg.

Das Kinderprinzenpaar kennt sich schon seit vielen Jahren von der Krabbelgruppe und dem Maxiclub und waren gemeinsam Schüler der Grundschule in Isselburg. Im vergangenen Jahr hat sich ihr schulischer Weg zwar getrennt – Luca besucht die Realschule in Rees und Lea das Georgs-Gymnasium in Bocholt. Aber das hat ihre Freundschaft nicht beeinträchtigt. Zwar sehen sich die beiden jetzt nicht mehr so oft, aber aus den Augen verloren haben sie sich dennoch nicht.

Lea ist eine kleine Künstlerin – malt gerne und fertigt Schmuck an. Luca hingegen geht lieber auf den Fußballplatz bei der Spielgemeinschaft Isselburg-Heelden und seit neustem zum THW nach Bocholt, wo er lernt irgendwann einmal Menschen in Not zu helfen. Etwas gemeinsam haben die kleinen Regenten aber auch: Nämlich die Liebe zum FC Schalke 04. Gemeinsam fiebern sie mit, wenn „ihr“ Verein auf dem Platz steht und wenn die Schalker dann noch Dortmund schlagen, ist die Freude groß.

Auch das Kinderprinzenpaar hat viele Termine zu absolvieren in der Session. Ein ganz wichtiger ist kommenden Samstag (siehe Box) das Kamellewiegen in der Gaststätte Langenhorst. Vielleicht sollten sich die beiden dann ein paar Steine in die Taschen stecken, damit sie beim Höhepunkt des Isselburger Karnevals – dem Rosenmontagszug am 16. Februar – genug Wurfmaterial unter die Isselburger Narren werfen können.