Kreis-Blitzer: 1749 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs

Kreis Borken..  Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken hat in den vergangenen Tagen an insgesamt 30 Messstellen im Kreisgebiet, darunter auch in Isselburg, die Geschwindigkeit von 21 664 Fahrzeugen kontrolliert. Acht Prozent der gemessenen Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs, acht überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1749 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 246 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1503 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest: innerorts bei maximal zulässigen 50 Stundenkilometern wurden 85 km/hin Borken auf der Landwehr gemessen. Spitzenreiter außerorts bei zulässigen 100 km/h mit gemessenen 162 km/h war die Bundesstraße 67 bei Borken-Marbeck.