Das aktuelle Wetter Emmerich 15°C
Gesundheit

Kooperation statt Konkurrenz

21.01.2015 | 06:15 Uhr
Kooperation statt Konkurrenz
Sportlich,sportlich: Mechthild Lacher-Lehmann, Kirsten Lommen und Silke Neumann (v.r.) im Gymnastikraum bei Qigong-Übungen.Foto: DIANA ROOS

Emmerich.   Gesundheitszentrum der Pro homine hat Präventionskurse ans Haus der Familie in Emmerich abgetreten. Hier wurde das Angebot erweitert. Viele haben bereits gewechselt

Die Kooperation macht einfach Sinn. Zu dieser Erkenntnis sind sowohl die Pro homine-Gesellschaft, als auch das Haus der Familie schon Ende 2014 gekommen. Folge: Das Pro homine-Gesundheitszentrum, angesiedelt am Willibrord-Spital, hat seit Anfang des Jahres alle Präventionskurse ans Haus der Familie abgegeben und behält lediglich die Reha-Angebote.

Auch Dozenten übernommen

„Es macht einfach keinen Sinn, dass sich zwei katholische Einrichtungen Konkurrenz machen und parallel gesundheitliche Präventionskurse in Emmerich anbieten“, erläuterte Mechthild Lacher-Lehmann, Leiterin des Gesundheitszentrums von Pro homine, die Zusammenarbeit der beiden katholischen Einrichtungen.

Während Pro homine im Emmericher Gesundheitszentrum am Krankenhaus lediglich elf Kurse mit 120 Teilnehmern hatte, sind es in Wesel 5000 Kursteilnehmer. „Deshalb werden wir uns mit unseren Präventionskursen ganz auf Wesel konzentrieren“, kündigte Pro homine-Pressesprecher Gerd Heiming an. Unterdessen will das Haus der Familie, das ebenfalls Präventionskurse anbietet und im Jahr gut 4000 Teilnehmer zählt, zusätzliche Kapazitäten in den Bereichen Qigong, Pilates, Dru-Yoga, Rückenschule und Fitnesskurse schaffen. 

Zudem hat das Haus der Familie vier der fünf Pro homine-Dozenten aus Emmerich übernommen, sagte die Leiterin der Einrichtung, Kirsten Lommen.

„Es freut mich, dass wir in so kurzer Zeit viele der früheren 120 Teilnehmer, die bei Pro homine waren, durch die weiterführenden und neu eingerichteten Kurse vom Haus der Familie sehr umfassend bedienen können“, betonte Silke Neumann, Fachbereichsleiterin „Gesundheit-Prävention-Ernährung“. Rund 40 der 120 Frauen und Männer seien bereits zum Haus der Familie gewechselt.

Mit Angela Magr (Qigong, montags 16.45 bis 17.45 Uhr), Verena Reining (Rückenschule, montags 18 bis 19.30 Uhr) und Adelgund Meyer (Pilates, dienstags 20 bis 21 Uhr) können drei Kursleiterinnen ihre vormals von der Pro homine angebotenen Kurse im „Haus der Familie“ weiterführen. Zudem gibt es zwei neu eingerichtete Fitnesskurse, die dienstags für Frauen (18 bis 18.45 Uhr) sowie für Frauen und Männer (19 bis 19.45 Uhr) von Gerd Beuker in der Halle der Europaschule angeboten werden. Sandra Peters wurde als Yoga-Dozentin gewonnen. Sie bietet ihre Kurse donnerstags von 16.15 bis 17.45 Uhr und von 18 bis 19.30 Uhr im Haus der Familie an.

Freie Plätze sind auch noch vorhanden:; So für die Rückenschule ab Montag, 26. Januar, 18 bis 19 Uhr), Fitness für Sie ab Dienstag, 27. Januar, 18 bis 18.45 Uhr, Fitness-Mix für Sie und Ihn ab Dienstag, 27. Januar, 19 bis 19.45 Uhr und Dru Yoga ab Donnerstag, 19.Februar, 16.15 bis 17.45 Uhr.

Wolfgang Remy

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Großübung der Feuerwehr
Bildgalerie
Feuerwehrübung
Klappstühle als Klatschinstrument
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtfest mit Musiknacht
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10256418
Kooperation statt Konkurrenz
Kooperation statt Konkurrenz
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/emmerich/kooperation-statt-konkurrenz-id10256418.html
2015-01-21 06:15
Emmerich