Kontrollen an Karneval

Isselburg..  Die Polizei wird sich in den nun anstehenden tollen Tagen nicht zum Narr machen. Denn wie die Kreispolizeibehörde jetzt ankündigt, wird es mit dem Beginn des Straßenkarnevals am heutigen Altweiber-Donnerstag vermehrt Kontrollen geben. Die Ordnungshüter appellieren an alle, sich alkohol- und drogenfrei hinter das Lenkrad oder aufs Zweirad zu setzen.

„Wer unter Drogen oder Alkoholeinfluss ein Fahrzeug führt, gefährdet leichtfertig sich selbst und das Leben sowie die Gesundheit anderer“, betont Jochen Büßink, der Leiter der Verkehrsdirektion.

Im vergangenen Jahr ereigneten sich von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch sechs (2013: drei) Verkehrsunfälle, bei denen Alkohol im Spiel war. Ein Mensch wurde dabei schwer und zwei weitere leicht verletzt (2013: keine Verletzten). Insgesamt wurde an Karneval 2014 fünf Personen wegen Alkohol der Führerschein entzogen. „Schon bei 0,3 Promille kann der Führerschein entzogen werden, wenn Anzeichen von Fahruntauglichkeit vorliegen oder man an einem Verkehrsunfall beteiligt ist“, gibt Büßink zu bedenken.

Auch das Thema Restalkohol sollten die Verkehrsteilnehmer in diesem Zusammenhang nicht unterschätzen.