Kindheit 2.0: Groß werden mit Medien

Emmerich..  Medien sind aus unserem heutigen Alltag kaum noch wegzudenken. Dabei wird das Angebotsspektrum immer breiter und die Kinder, die mit Medien in Berührung kommen, immer jünger. Da den Überblick zu behalten, kann schon schwer fallen. Aus diesem Grund haben sich die Emmericher Familienzentren entschlossen, das Thema Medien als gemeinsames Thema für ein Elterncafé auszuwählen, und zwar am Mittwoch, 22. April, von 14.30 bis 16 Uhr in der Arche Noah.

Das Thema lautet „Alles so schön bunt hier….. mein Kind und seine Geschwister, der Fernseher und der Computer.“ Bei sinnvollem Einsatz von Medien können diese auch kleinere Kinder durchaus schon positiv beeinflussen. Dabei ist es immer wichtig, das Kind nicht sich selbst zu überlassen, sondern die Mediennutzung zu begleiten.

In lockerer Gesprächsrunde wird überlegt, wie viel Fernsehen das Kind braucht, was es versteht von dem, was es sieht und macht Computer/Fernsehverbot als Strafe Sinn? Warum faszinieren Computerspiele so sehr und kann es sogar meinem Kind schaden? Diese und andere Fragen dürfen gestellt werden.

Weitere Termine: St. Martinus Elten mit Ulf Quandel von der Diakonie am Donnerstag, 11. Juni, 14.15 bis 15.30 Uhr, und St. Antonius Vrasselt ebenfalls mit Ulf Quandel am 29. April, 14.30 bis 6 Uhr.

Eingeladen ist jeder, der neugierig auf das Thema ist.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE