Kfz-Zulassungen in 2014 gestiegen

Kreis Borken..  Die Zahl der Kfz-Zulassungen im Kreis Borken ist in den vergangenen Jahren stets gestiegen – auch im vergangenen Jahr wieder. Insgesamt wurden 2014 im Kreisgebiet 76 471 Fahrzeuge zugelassen. Das sind etwa 26 Prozent mehr als noch in 2010, als 60 462 Fahrzeuge zugelassen worden sind. Verglichen mit dem Vorjahr ist 2014 ein Anstieg um etwa 2500 zu verzeichnen. In der Zweigstelle in Bocholt (mit dem Einzugsbereich Bocholt, Isselburg, Rhede) wurden 13 819 (also 18 Prozent) der Neuzulassungen für 2014 im Kreis Borken getätigt.

Ruth Weddeling, Leiterin der Zulassungsstelle, erklärt, dass der größte Anteil der Zulassungen auf Umschreibungen von außerhalb mit Halterwechsel fällt (25 917). Auch werden im grenznahen Bereich viele Ausfuhrkennzeichen ausgegeben (8990). Die Zahl der Neuzulassungen ist in den vergangen Jahren relativ konstant geblieben. 2014 lag die Anzahl bei 12 974.

Die Gesamtzahl der Fahrzeuge mit dem Kennzeichen BOR lag am 31. Dezember 2014 bei 288 422. Nach Wiedereinführung von AH und BOH nehmen Kunden diese „Altkennzeichen“ in Anspruch. So gab es Ende 2014 16 993 Fahrzeuge mit AH und fast genausoviele (16 175) mit BOH.

Das neue Jahr bringt auch Neuerungen: Ab Januar gibt es die bundesweite Kennzeichenmitnahme, das heißt, es ist möglich, bei Umzug das Kennzeichen bundesweit mitzunehmen. Das bedeutet, dass man bei einem Umzug beispielsweise das Berliner Kennzeichen im Kreis Borken weiternutzen darf oder bei einem Umzug nach Hamburg sein bisheriges BOR-/AH-/BOH-Kennzeichen mitnehmen kann.