Kein Kuchen ist auch keine Lösung

Foto: Funke Foto Services

Rees..  Wer an der Kuchentheke vorbeiläuft und figurbewusst nur einen Kaffee bestellt, wird im Café eines Besseren belehrt: „Kein Kuchen ist auch keine Lösung“, steht dort an der Wand geschrieben und macht umgehend Lust auf göttliche Quarkbällchen.

Mit großem Zuspruch wurde gestern das moderne Café eröffnet, denn schnell waren die Tische gefüllt. In den ehemaligen Geschäftsräumen von Eyting, die Galerie ist nun eine Tür weiter gezogen, sitzen nun Caféhausgäste und genießen den freien Blick auf die Einkaufsstraße. Wer diskret den Kuchen, den Snack oder das Frühstück genießen möchte, kann im blauen Lounge-Bereich Platz nehmen, der nicht unmittelbar einsehbar ist.

Aus dem bisherigen Bäckereibereich wurden die Sitzmöglichkeiten entfernt, so dass ausreichend Platz an der Theke bleibt, um entweder einzukaufen oder seine Bestellung für das Café aufzugeben. Kaffee, Kuchen und Speisen werden hier ausgegeben, der Kunde trägt seine Bestellung selbst auf dem Tablett ins Café. Dieses ist barrierefrei zugänglich. Auch die Toiletten sind auf Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Rollator eingerichtet.

Farbe hat Michael Jansen an die Wände gebracht, moderne Textillampen und eine farbige Bestuhlung verleihen dem Café in ein modernes Ambiente. Schön ist es auch, am langen Holztisch Platz zu nehmen. „Das ist wirklich eine Bereicherung für Rees“, machte gestern Nachbar Heinz Belting ein Kompliment.

Lesestoff bieten zahlreiche Zitate an den Wänden, die Michael und Eva Jansen über Jahrzehnte gesammelt haben. Der Lieblingsspruch von Michael Jansen lautet: „Früher haben wir gebacken, um Hungrige satt zu machen. Heute backen wir, um Satte hungrig zu machen.“ Viel Wahrheit steckt in diesem Zitat. Seine Frau mag den Spruch: „Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.“ Gestern war die komplette Familie im Caféhaus im Einsatz, auch Tochter Carolin, Rheinkönigin von Rees.

Das Cafehaus öffnet werktags bis 18.30 Uhr, samstags von 6 bis 17.30 Uhr, sonntags von 7 bis 17.30 Uhr..