Katastrophale Entwicklung

Emmerich..  Jürgen Schmitz aus Emmerich musste am Draht zur NRZ einmal Dampf ablassen. Als er jetzt mal wieder durch die Innenstadt geschlendert sei, habe er fast einen Schrecken bekommen: „Es gibt immer mehr Leerstände in der Stadt. Mir scheint, das ist denen im Rathaus aber völlig egal. Es wird ja gar nichts gemacht. Es ist katastrophal. Das kleine Rees hat Emmerich doch längst den Rang abgelaufen. Ich habe mir vor 32 Jahren in Emmerich ein Haus gekauft. Hätte ich damals geahnt, wie es sich hier entwickeln würde, dann hätte ich es wohl nicht gemacht. Es ist richtig schäbig hier geworden.“

Auch die Deutsche Bahn bekommt ihr Fett weg: „Vor eineinhalb Jahren haben sie das Dach des Übergangs zu den Gleisen abgerissen, weil es durchregnete. Jetzt wird man komplett nass. Und überhaupt sieht das ganze Bahnhofsumfeld schlimm aus.“

Kürzlich habe sich Schmitz beim Infocenter über Schiffsfahrten ab Emmerich informiert, weil er im Herbst Besuch aus Prag erwarte: „Hier gibt’s keine Schiffsfahrten mehr?! Unglaublich.“