Jubiläums-Pralinen zum 30. Haldern Pop Festival

„Praline Überraschungskanone“: Zur 30. Ausgabe des Haldern Pop Festivals bieten die Veranstalter neun Pralinen für 9,90 Euro kaufen. Foto: Dirk Schuster / WAZ Fotopool
„Praline Überraschungskanone“: Zur 30. Ausgabe des Haldern Pop Festivals bieten die Veranstalter neun Pralinen für 9,90 Euro kaufen. Foto: Dirk Schuster / WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Das Haldern Pop wird im kommenden Jahr 30 Jahre alt. Als kleinen Vorgeschmack kann man jetzt schon das Jubiläums-Konfekt auf der Zunge zergehen lassen: „Praline Überraschungskanone“. Ein Kalender zeigt Super-8-Aufnahmen aus dem Sommer.

Rees-Haldern.. Lust auf Süßes? Lust auf Prickelndes? Dann probieren Sie doch mal das Praliné, das jetzt zum Auftakt des 30-jährigen Jubiläums des Haldern Pop Festivals kreiert wurde. Das Konfekt ist quadratisch, mit Zartbitterschokolade überzogen und weißen Kuvertürelinien verziert. Das Aussehen der Süßigkeit ist damit eher klassisch, die Füllung jedoch eine kleine Sensation. Denn das Praliné zergeht nicht nur schokoladig-haselnussig auf der Zunge, sondern entfaltet im Abgang ein kleines Knister-Feuerwerk am Gaumen. Da wundert es nicht, dass auf der Rückseite der Packung von „Praline Überraschungskanone“ gesprochen wird.

„Ein schönes kleines Geschenk“, finden Stefan Reichmann und Steven Kruijff von Haldern Pop. Neun handgeschöpfte Pralinen befinden sich in der schokoladenbraunen Schachtel, deren Oberseite ein Foto des Festivals 2012 schmückt. „Ein Foto von Paul Welke, das die schöne, entspannte Stimmung des Haldern Pop widerspiegel“, sagt Kruijff. Kaufen kann man die Schachtel zum Preis von 9,90 Euro im Webshop, im Pop Shop an der Lindenstraße an allen Freitagen und Samstagen vor dem Weihnachtsfest und zwar freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 11 bis 16 Uhr.

Kleinbauern in Südamerika

Wie es zu der Verbindung Pop und Praline kam? Klaus Passerschröer, Geschäftsführer des Rheder Pralinenclubs, ist als Dauergast beim Haldern Pop bekannt. Beruflich verhandelt er mit Kleinbauern in Südamerika, um guten Kakao für seine Pralinen einkaufen zu können. Eine Symbiose, von der beide Seiten profitieren: Während sich Passerschröer auf diese Weise die allerbesten Kakaobohnen sichert, erhält er auf der anderen Seiten durch seine Ankäufe die Lebensgrundlage der Kleinbauern, die es schwer gegen die Großkonzerne haben, die die Preise drücken. Schokofreunde, Lokalpatrioten, Haldern Pop-Fans und auch Freunde des fairen Handels kommen so auf ihre Kosten. Reichmann: „Wichtig ist uns auch zu erwähnen, dass die Pralinen zu 100 Prozent ein organisches Produkt sind.“ Also keine Chemie enthält.

Festival Verkauft werden in der Haldern Pop Shop aber nicht nur die Pralinen, sondern auch der neue Haldern Pop Monatskalender mit Fotos vom Festival 2012. Alex Küper hat mit Super 8 Aufnahmen gemacht, diese entwickelt und mit Digitalkamera abfotografiert. Daraus wurden dann Fotos herausgeschnitten. So gibt es ein Wiedersehen mit den Auftritten von Skinny Lister, Niels Frevernd Chris Garnau, alle in künstlerisch-diffuses Licht getaucht. Weiterhin zu haben sein werden Karten für das Konzert Rock im Saal (26. Januar) und die Lesung von Oliver Uschmann (10. Dezember) sowie hochwertige Notizbücher von Moleskine, Kladden, in die schon Ernest Hemmingway seine Gedankensplitter niederschrieb.

Kakao wird ausgeschenkt

Übrigens: Im kommenden Jahr zum 30-jährigen Jubiläum des Festivals wird es ein Wiederschmecken mit den Pralinen geben. Und obendrein wird dort Kakao ausgeschenkt.

Das Haldern Pop Festival 2013 war übrigens bereits im November 2012 ausverkauft.