Isselburger Jugendblasorchester sichert sich 1. Platz

Das Isselburger Jugendblasorchester
Das Isselburger Jugendblasorchester
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Die Musiker belegten, unter der Leitung des Dirigenten Guido Schrader, den ersten Platz in der Kategorie „Fortgeschritten“ im Orchesterwettbewerbs, der im Rahmen des „11. Jeugdorkestfestival“ ausgerichtet wurde.

Isselburg/Doetinchem..  Erfolgreich war das Isselburger Jugendblasorchester nun in Doetinchem. Hier sicherten sich die Musiker den ersten Platz in der Kategorie „Fortgeschritten“ im Orchesterwettbewerbs, der im Rahmen des „11. Jeugdorkestfestival“ ausgerichtet wurde.

Im Konzertsaal der Muziekschool Oostgelderland präsentierte sich das Jugendblasorchester unter der Leitung seines Dirigenten Guido Schrader mit den Stücken „Into the Raging River“ des amerikanischen Komponisten Steven Reineke und „Pirates of the Caribbean At World´s End“ im Arrangement von Jay Bocook.

Trophäe erhalten

Die Jury zeigte sich begeistert von dem hohen Niveau der Isselburger Jugendlichen, „dem ausgezeichneten Klang und Zusammenspiel“ und lobte auch die „spektakuläre und originelle Art der Präsentation“ der vorgetragenen Werke.

Als Würdigung ihrer Leistungen erhielten die ca. 40 Jugendlichen aus Isselburg die „Casper ter Heerdt“ – Wandertrophäe, die nun zumindest für ein Jahr in Isselburg ihren Platz hat.