Isselburg wird größer

Auch Kiddix-Kurse gehören zum Angebot.
Auch Kiddix-Kurse gehören zum Angebot.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Programm für Isselburg im Heft des Katholischen Bildungswerkes des Kreises Borken für die Stadt wurde ausgeweitet. Weitere Kooperationen machen es möglich.

Isselburg..  Das Programm für Isselburg wird größer. Wo? Im neuen Heftchen des Katholischen Bildungswerkes des Kreises Borken. Die Sektion für Isselburg umfasst nun zwei Doppelseiten. Isselburg, als Teil des Katholischen Bildungswerk, wird nun langsam zu einer vitalen Nebenstelle. Mit neuem Herbstprogramm. Vor allem neuen Kooperationen ist es zu verdanken, dass dieses gewachsenen ist. Neu ist nämlich die Kooperation mit dem Familienzentrum Isselburg in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt. So wird nun auch eine weitere Zielgruppe einbezogen: nämlich die Isselburger Familien.

Doch beim Durchlesen des Programmes sind nicht nur Angebote, die in Zusammenarbeit mit der AWo entstanden sind, zu finden. Auch Kurse, die in Zusammenarbeit mit der kfd St. Bartholomäus Isselburg entstanden sind, werden auch im Herbst 2015 angeboten. Gern können auch weitere Anregungen für Kurse gegeben werden. Schließlich soll das Programm für Isselburg im nächsten Heft mindestens drei Doppelseiten umfassen. Wer Anregungen oder Wünsche hat, oder gar selbst ein Angebot machen will, der kann sich unter 02874/9055918 melden.

Familien im Blickpunkt

Das erste Angebot ist der Treffpunkt für allein Erziehende, den das Familienzentrum am Hortensienweg anbietet. Jeden ersten Montag im Monat wird sich hier getroffen. Gestartet wird am 7. September. Die Teilnahme ist gebührenfrei. Gleiches gilt für einen Kurs, der sich an ausländische Frauen richtet, die in zwangloser Atmosphäre Deutsch lernen wollen. Beim Kochen, Klönen und Lachen soll die Sprache erlernt werden. Getroffen wird sich jeden Montag im Familienzentrum zwischen 11 und 11.30 Uhr. Kursleiterin Gabriele Mager hofft, dass auch einige Frauen aus den Flüchtlingsunterkünften vielleicht den Weg zum Hortensienweg finden und mitmachen. Entspannung vom Alltag bietet ein weiteres Angebot. „Yoga für Erwachsene“ bietet Michael Küper jeden Mittwoch im Familienzentrum in der Zeit von 19.30 bis 21 Uhr. Sechs Euro pro Abend werden als Kursgebühr fällig. Ebenfalls zahlreiche Kiddix-Kurse, also Eltern-Kind-Kurse sind dank der neuen Kooperation nun auch im Heft enthalten. In den Kursen sollen die Kinder spielen, entdecken und ihre Umwelt eigenständig erforschen. Auch ein wichtiges Thema: Testament und Vorsorgevollmacht. Viele Infos hierzu gibt es a einem Infoabend am 2. September, ebenfalls im Familienzentrum. Während Väter im Rahmen eines Angebots mit ihren Kindern Flugdrachen bauen können (26. September), können in einem anderen Frauen am Morgen tanzen. Am 14. August startet eine Einheit. Treffpunkt dazu ist um 9.30 Uhr das Elisabeth-Haus am Dierteweg. Kosten: drei Euro.