Inspektor Columbo stand Pate

Foto: FUNKE Foto Services

Bienen..  Eines seiner Augen ist ein bisschen trüb und oft verklebt. „Das hat mich an den TV-Ermittler Inspektor Columbo erinnert“, erzählt Andrea Feldmann, zweite Vorsitzender des Katzenschutzvereins Samtpfote. Folglich erhielt der schwarze Kater mit den weißen Pfötchen den Namen Columbo. Sein Kumpel Hardy hat ein leichtes Knickohr. „Das ist ein Schlitzohr, ein Filou“, beschreibt Feldmann den Charakter dieses Katers. Ihn hat die Haldernerin Hardy genannt. Beide Kater sind nicht gesund. Sie sind FIV-positiv. Die NRZ hilft dabei, ein Zuhause für die kranken Kater zu finden.

FIV steht für Feline Immundefizienz-Virus. Der Volksmund spricht auch von Katzenseuche. „Eine Übertragung des felinen Virus auf Menschen kann aber mit absoluter Sicherheit ausgeschlossen werden“, weiß die ehrenamtliche Helferin Brigitta van den Beek. Weil dies für Katzen aber nicht ausgeschlossen werden kann, sind die beiden nur an Tierfreunde ohne Katzen oder an solche zu vermitteln, deren Katzen ebenfalls an der Immunschwäche leiden. „Eines ist damit auch klar: Hardy und Columbo sind Stubentiger, dürfen nicht raus“, so die Gocherin.

Übertragung bei Bissen möglich

Übertragen wird die Immunschwäche-Krankheit durch Speichel und Blut, hauptsächlich durch Bisse. „Zwar sind die beiden Kater kastriert und daher kaum an Revierkämpfen interessiert, aber ‘sicher ist sicher’“, begründet die 51-Jährige die Haushaltung noch einmal deutlich.

Bevor Hardy und Columbo ins Katzenhaus nach Bienen kamen, hat ein älterer Herr sie versorgt, weil sie vor seinem Haus herumlungerten. „Wir sind aber überzeugt, dass sie mal ein Zuhause hatten“, erklärt Brigitta van den Beek. Darauf weise ihre Menschenbezogenheit und ihre Verschmustheit hin, fährt sie fort.

Wer sich für Hardy, drei Jahre alt, und Columbo, fünf Jahre alt, interessiert, muss wissen, dass die beiden besondere Aufmerksamkeit benötigen. „Wenn sie schniefen oder rotes Zahnfleinsch bekommen, sollten die Halter direkt zum Tierarzt gehen“, rät Brigitta van den Beek dringend. Grund: Die Katze sollte möglichst schnell geheilt werden, weil ihr Immunsystem schwach ist. Viele Katzen mit FIV haben auch Probleme mit den Schleimhäuten am Auge. Wie der Insektor, sorry wie Columbo.

Normalerweise kommen Katzen mit FIV nicht ins Katzenhaus. Bei Hardy und Columbo war das bei der Aufnahme nicht bekannt.