Home Emmerich bekommt einige Spenden

Emmerich..  Der Verein Aktion Home Emmerich, der soziale Projekte in Südindien unterstützt, freut sich über einige Spenden.

So kamen zum 83. Geburtstag der Vorsitzenden, Marianne Bolle, 860 Euro zusammen. Die verstorbene Helga Basten wünschte sich statt Blumen und Kränzen Geld für Home Emmerich, was über 2000 Euro einbrachte, berichtet Bolle. Das Ehepaar Rucki sammelte zur eigenen Goldhochzeit 750 Euro zugunsten der Aktion. Ferner spendete eine namentlich nicht genannte Familie aus Kleve allein 5200 Euro. „Jede Spende und auch die monatlichen Daueraufträge sind uns sehr wichtig“, so Bolle, die auch von der Erweiterung einer Schule in Kariapatti berichtet.

Ein Foto zeigt die Schule mit dem Flügel „Emmerich Building“. Aktuell wird nach dem nächste Projekt gesucht, das unterstützt werden soll. Das letzte von der Generaloberin in Indien vorgeschlagene Projekt musste abgelehnt werden, weil es in Nordindien liegt. Dies schließt die Satzung des Vereins als Förderobjekt aus.

Der Vorstand bleibt bestehen: Neben Marianne Bolle als Vorsitzende sind dies Bernhard Bolle, 2. Vorsitzender, sowie Dr. Wilhelm Pfirrmann, Heidi Pfirrmann und Andrea Bolle.