Heißes Eisen Fracking

Emmerich..  Gleich zu Beginn des Jahres fasst die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Nikolaus Groß ein heißes Eisen an. In der ersten abendlichen Diskussionsrunde 2015 steht nämlich das umstrittene Thema „Gasbohren – Fracking“ auf der Agenda. Michael Körner von der Interessengemeinschaft Rees gegen Gasbohren wird dazu als fachkundiger Referent allen Interessierten das Thema Fracking näherbringen, also grob das hydraulische Aufbrechen von Erde zur Förderung beispielsweise von Öl- oder Gasvorkommen.

Referent Körner wird am Donnerstag, 22. Januar, ab 19 Uhr im „Treffpunkt Heilig-Geist“ (Hansa-straße 56) diese Fragen und Themen ansprechen und anschließend mit den Teilnehmern diskutieren:
Was ist Fracking?
Was bringt Fracking?
Die Kritik der Interessengemeinschaft Rees an Fracking
Was fordern die Beteiligten der IG Rees?

Gerade in der landschaftlichen Grenzsituation von Emmerich und Rees zu den benachbarten Niederlanden ist Fracking ein überaus brisantes Thema, da die unterirdischen Gefahren der Methode an der Landesgrenze schließlich keinen Halt machen.