Heimatverein zeigte Film anno 1952

Foto: IKZ

Haldern..  Der Heimatverein Haldern rüstet sich für die anstehende 975-Jahrfeier im Herbst. Auf der Jahreshauptversammlung konnten die ersten Karten für den Festabend in der Gaststätte Tepferdt am 18. September gekauft werden.

Zur Einstimmung auf dieses Jubiläum zeigte der Vorsitzende Bernhard Uebbing einen Film aus dem Jahr 1952. Der Film, der nicht mehr rechtzeitig zur verspäteten 900-Jahrfeier 1949 fertig geworden war, bietet detaillierte Einblicke in das Leben der 50-er Jahre im Lindendorf. Werner Reichmann und Heinz Schoof hatten ihn damals konzipiert. Und auch ein weiterer Film von den Feierlichkeiten der 950-Jahrfeier vor 25 Jahren sorgte für viele Erinnerungen bei den Mit-gliedern des Heimatvereins Hal-dern.

Tagesfahrt nach Bonn

Bernhard Uebbing ließ in der Versammlung des Heimatvereins in der Gaststätte Tepferdt das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und machte einmal mehr deutlich, wie aktiv der Heimatverein ist. Mit insgesamt fünf Rad- und Fußwanderungen, sowie einer Tagesfahrt in die niederländische Stadt Rotterdam, den zwölf Proat Platt-Abenden, einem ökumenischen Adventsgottesdienst unter dem Motto „Bäjen on Sängen op Platt“, dem Erntedankfest, Volkstrauertag und der Kirmes, auf der der Heimatverein erstmals einen Bierstand betreute, blickte Uebbing auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Auch für das Jahr 2015 stehen einige Ereignisse auf dem Programm des Heimatvereins.

Die nächste Radwanderung mit Start am Marktplatz findet am 19. April um 13.30 Uhr, der nächste Proat-Platt-Abend am 30. März um 19 Uhr in der Gaststätte Schweer statt. Die diesjährige Tagesfahrt am 10. Mai führt in das damalige Bonner Regierungsviertel, womöglich gibt es die Chance, ein ehemaliges Parlamentsgebäude zu besichtigen. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

Ein besonderer Höhepunkt, neben der 975-Jahrfeier, wird die Einweihung des Gedenksteins an der Absturzstelle eines britischen Bombers aus dem Zweiten Weltkrieg sein, bei der sieben Flieger ums Leben gekommen sind. „Familienangehörige aus England und Australien haben sich für diese Feier am 17. Mai angekündigt und werden im Ort untergebracht“, erläutert Uebbing, der an diesem Abend viele erkrankte oder verhinderte Vorstandskollegen ersetzen musste.

Das Erntedankfest wird in diesem Jahr aufgrund des Jubiläums vorverlegt. Nach dem Auftakt der Feierlichkeiten mit dem Festabend mit Gastredner Dr. Christoph Reichmann am 18. September, für den es ab sofort Karten für 12 Euro zu kaufen gibt, findet am Samstag, 19. September, das „Stengeltefest“ mit Kneipenabend in den verschiedenen Gaststätten Halderns statt.

Auch diverse Nachbarschaften und Straßenzüge haben angekündigt, sich zusammenzuschließen, um sich in gemütlichen Runden, auf das Jubiläum einzustimmen, ehe am Sonntag das Erntedankfest und die Gewerbeausstellung auf dem Dorfplatz die 975-Jahrfeier komplettieren. Zudem soll es einen Bildband von Clemens Reinders geben, der einen Ein- und Rückblick über die Vergangenheit und Gegenwart bieten wird. „Nach der 950-Jahrfeier sollte auf die 1000-Jahr-Feier hinarbeiten. Das schien mir zu lange, daher feiern wir jetzt ein Zwischenjubiläum“, erklärte Bernhard Uebbing schmunzelnd.