Haushalt: Die FDP ist positiv

Elten..  Am kommenden Donnerstag steht ab 16 Uhr die zweite Sitzung des neuen Ortsausschusses Elten ins Haus. Auch der FDP-Ortsverband ist mit von der Partie. Obwohl die Vorsitzende Ursula Brockmann wegen einer Auslandsreise verhindert ist. Franz-Josef Gabriel wird sie vertreten. Und bei dieser Gelegenheit die positive Grundhaltung der Freien Demokraten zu jenen Punkten des Haushaltsplanes der Stadt Emmerich kundtun, die Elten betreffen.

„Mit dem Entwurf des Haushaltsplanes kann die FDP, bezogen auf Elten, alles in allem zufrieden sein. Die Stadt kann wegen der begrenzten finanziellen Mittel ja leider nicht aus dem Vollen schöpfen“, bekräftigt Gabriel im Vorfeld.

Für den Schwimmunterricht in der Luitgardisgrundschule, die Instandsetzung des Schulhofes und die Dachsanierung sind rund 68 000 Euro im Haushalt eingeplant. Für das Gebäude der Feuerwehr Elten hat der Kämmerer 10 000 Euro veranschlagt. Auch soll das Flügelkreuz der Mühle auf dem Möllenbölt instandgesetzt werden, was mit lockeren 18 000 Euro zu Buche schlägt.

Die heftigen Regenfälle im vergangenen Jahr haben es notwendig gemacht, in Hoch-Elten ein Regenrückhaltebecken sowie für die Straßenentwässerung Bottenkuhl ein Regenauffangbecken zu errichten. Kosten: rund 145 000 Euro.

Zur Realisierung des Masterplanes für Hoch-Elten sind Kulturpflegearbeiten an der Van-der-Renne/Birkenallee im Haushaltsplan vorgesehen; ebenso das Freihauen des Lichtraumprofiles an Waldwegen für den „Waldschutz“.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE