Haffen hat jetzt eine offene Jugendarbeit

Haffen..  Zum Start der „Offenen Jugendarbeit“ im Ortsteil Haffen bereiteten die Initiatorinnen Tanja Hentschel und Nadja Daher mit vielen Helfern und Unterstützern ein buntes Programm vor. Mehr als 40 Kinder im Alter von ca. 7 bis 14 Jahren konnten sich am Samstag auf dem Dorfplatz in Haffen richtig austoben, eine gelungene Idee, direkt zum Ferienbeginn.

Offene Türen eingerannt

Die ehrenamtlich tätigen Leiterinnen des Projektes erkannten im Frühjahr 2015, dass in Haffen für Kinder und Jugendliche ein Betreuungsdefizit bestand. Sie setzten in kurzer Zeit spontan und mit viel Engagement ihre Erkenntnisse um, ein Betreuungsangebot für Kinder zu konzipieren. „Beim Schützenverein rannten wir mit unserer Idee offene Türen ein“ merkte Tanja Hentschel an. „In enger Zusammenarbeit mit den Jungschützen der St. Lamberti-Bruderschaft konnten wir die Konzeption schnell umsetzen. Die Schirmherrschaft übernahm die Bruderschaft. Um die Finanzierung der Sachkosten kümmerte sich die Ortsvorsteherin Margret Derksen: „Die äußeren Rahmenbedingungen sind gut. Wir können den Kellerraum der Jungschützen in der alten Dorfschule nutzen. Für Outdoor-Aktivitäten wie z.B. Fußball liegt der Bolzplatz direkt vor der Tür.“ Tanja Hentschel ist zuversichtlich, dass wöchentlich ca. 20 Kinder die vielfältigen Angebote,wie Basteln, Kickern, Hip-Hop Tanzen oder Kochen usw., im Rahmen der offenen Jugendarbeit nutzen werden.

Die erste „Feuerprobe“ verlief erfolgreich, so auch die angekündigte „spektakuläre“ Übung der Jugendfeuerwehr Haffen. „Professionell“ bewiesen sie dem staunenden Publikum, dass sie fachgerecht die „in Brand geratenen“ Holzpaletten löschen können. Ein weiterer Blickfang und ein gelungener Beitrag zur Kinder- und Jugendarbeit war auch die Präsentation des Showtanzes der Tanzgruppe der 7 bis 14 Jahre alten Mädchen unter Leitung von Annette Landscheidt und Annika Ivens. Etwa 40 Kinder vergnügten sich auf der Hüpfburg, beim Bungee Run und weiteren Wettbewerben, aber auch die Eltern genossen den Nachmittag bei „legendären“ Haffener Kuchen und sonstigen köstlichen Angeboten.

Dank der positiven Resonanz der Dorfgemeinschaft über das anerkennenswerte Projekt sind die Leiterinnen Tanja Hentschel und Nadja Daher sehr zuversichtlich, die Kinder und Jugendliche in Haffen für die Aktionen der offenen Jugendarbeit motivieren zu können.
Ab sofort können Kinder und Jugendliche aus Haffen und Umgebung im Alter von 7 bis 14 Jahren das Betreuungsangebot nutzen. Die Öffnungszeiten sind jeweils freitags von 15 bis 18 Uhr. Auch in der Ferienzeit sorgen die Angebote für Abwechslung.