Grenzenlos kochen

Emmerich..  Den Wunsch nach einem solchen Treffen gab es schon länger, nun wird er Wirklichkeit. Die Frauen aus Emmerich, egal welcher Nationalität, sollen sich besser kennen lernen. Und Freundschaften bilden. Wie? Natürlich beim gemeinsamen Kochen. Im Haus der Familie bietet der Integrationsrat fortan einen internationalen Kochkurs an. Kommen kann, wer Lust und Zeit hat.

Los geht es am 11. März um 9.30 Uhr in den Räumlichkeiten am Neuer Steinweg 25. „Mehrere Termine sind geplant“, so Seyran Dag, Vorsitzende des Integrationsrates. Die Teilnahme sei kostenfrei. Doch auch für Männer ist schon etwas in Planung. Ein Fußballturnier soll die Nationalitäten, wie schon im November, zusammenführen, verrät Dag.

Zudem ist Weiteres in Planung, das in der vergangenen Sitzung des Integrationsrates besprochen wurde. Auf Anregung von Bürgermeister Johannes Diks nehmen nämlich die Begrüßungstaschen für Migranten langsam Form an, wie Dag berichtet. 2000 Euro zahlt der Integrationsrat dafür aus eigenem Budget. Meldet sich ein Migrant neu bei der Stadt, kann er seinen Namen hinterlassen und bekommt dann von Mitgliedern des Integrationsrates Besuch. Die überreichen die Tasche mit Gutscheinen und wichtigen Informationen über Anlaufstellen der Stadt.

Wahlweise kann die Tasche auch während der alle 14 Tage stattfindenden Sprechstunde (donnerstags, 15 bis 17 Uhr) im Info-Center an der Rheinpromenade abgeholt werden. „Die Sprechstunde wird sehr gut angenommen“, so Dag. Vor allem nützten Flüchtlinge aus Emmerich gern das Angebot, um Hilfe beim ausfüllen von Anträgen und Übersetzungen zu bekommen.