Geschenke der RWG an ihre treuen Kunden

Foto: NRZ

Rees..  Weiße Weihnachtsfeiertage waren dem Niederrhein dieses Jahr nicht vergönnt. Trüb und grau spannten sich Wolken und Himmel über das idyllische Stückchen Erde. Doch genau diesen Samstagmorgen dann hat Frau Holle aus dem Fenster geschaut, erschrocken zu den Bettlaken gegriffen und diese kräftig ausgeschüttelt, und urplötzlich war alles von den weißen Flocken bedeckt.

„Schön“ würden manche denken, die Reeser Werbegemeinschaft (RWG), die just an diesem Morgen die jährliche Weihnachtsverlosung durchführen wollte, musste hingegen schnell reagieren und umdisponieren. Kurzfristig verlegte man die Tombola in das Geschäft Optik Belting, wo Rheinkönigin Carolin Jansen aus fast 7000 zurückgekommenen Karten die Gewinner zog.

Bei der Weihnachtsverlosung, die stets am Samstag nach Weihnachten stattfindet und an der jeder teilnehmen kann, der in den Geschäften der RWG zehn sogenannte Ziegenkarten gesammelt und auf einen Teilnahmebon geklebt hat. Dieses Jahr fanden insgesamt 7000 dieser ausgefüllten Bons ihren Weg ins Rennen um knapp 70 Preise.

„Wir sehen die Aktion als großen Erfolg an, wir freuen uns schließlich darüber, wenn die Reeser in den hiesigen Geschäften einkaufen und besonders, wenn die Gewinne dann wieder an sie zurück gehen“ freute sich RWG-Pressesprecherin Renate Belting über das Ergebnis der vier Wochen andauernden Aktion.

Über einen Gutschein von je 250 Euro dürfen sich freuen Iris Dickerboom, Birga Tenagels (Rees), Angela Gerritzen (Kalkar) sowie Willy Bosch (Emmerich). 100 Euro-Gutscheine haben gewonnen Gerti Berresheim, Johannes Draht,Jutta Hermsen, Rolf Hiepler und Anneliese Ketzinger. 50 Euro-Einkaufsgutscheine gewannen Cilly Angenendt, Maik Bossmann, Jutta Hermsen, Manfred Hoppes, Josef Geerlings, Marion Krampitz, Eva Maria Schilha, Willi Venhorst (alle aus Rees), Martina Sanders (Emmerich) und Rolf Pohle (Kalkar). Alle Gewinner, auch die der kleineren Gutscheine, werden schriftlich benachrichtigt.

Die nächste Veranstaltung der RWG ist der verkaufsoffene Primelsonntag am 22. März, an dem Frau Holle dann hoffentlich keinen Waschtag.hat.