Gemeinsame Rheinfahrt

Rees..  Am Samstag, 13. Juni, ab 13 Uhr heißt es ganz offiziell „Leinen los“ für den Start der Kooperation des LVR-HPH-Netzes Niederrhein mit der Ortsgruppe Rees im Sozialverband VdK. Die beiden Organisationen möchten in Zukunft enger zu-sammenarbeiten und durch gemeinsame Aktionen Raum für Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung schaffen. Ziel ist es, das Miteinander als weiteren Beitrag zur Inklusion zu fördern und gesellschaftliche Barrieren abzubauen. Als erste gemeinsame Aktion der Partner steht eine Bootstour unter dem Motto „Leinen los“ auf dem Fahrgastschiff „Stadt Rees“ an.

„Uns geht es darum, ein gemeinsames Erlebnis mit den Menschen zu haben und zu zeigen, dass Menschen mit geistiger Behinderung so sind wie wir“, hebt Erwin Semelka hervor, Vorsitzender des VdK-Ortverbandes Rees. Während der Rheinfahrt wird gemeinsam mit dem Shanty-Chor „Die Hanseaten Grieth“ gesungen.

Die Teilnahme an der zweistündigen Bootstour mit Kaffee und Kuchen steht allen Interessierten aus Rees und Umgebung offen und kostet 16 Euro pro Person. Es sind noch freie Plätze vorhanden. Anmeldungen nimmt Erwin Semelka bis 8. Juni entgegen: 02851/97560.