Das aktuelle Wetter Emmerich 20°C
Kultur

Frauen in lebhafter Farbvielfalt

01.02.2013 | 21:00 Uhr
Frauen in lebhafter Farbvielfalt
Ein Ausschnitt des Bildes „24 hours“ von Elvira Bach.Foto: DIANA ROOS

Emmerich.   Seit Mitte Dezember sind Werke der Künstlerin Elvira Bach im PAN zu sehen. Christiane van Haaren erklärt vier Werke der Berlinerin. Ausstellung dauert noch bis Ende März.

Diva, Mutter, Hausfrau, Künstlerin, Partylöwe – die Frauen auf den Werken der Berliner Künstlerin Elvira Bach haben die verschiedensten Rollenbilder, aber immer ein Gesicht. Nämlich das der Künstlerin selber. Seit Mitte Dezember sind Bachs Arbeiten im PAN zu sehen. Die Resonanz auf die gewagte Ausstellung? „Gut, aber natürlich längst nicht so überwältigend wie bei Hundertwasser“, resümiert Christiane van Haaren vom PAN. Das Gute an der Bach-Ausstellung: „Ein anderes Publikum findet den Weg ins PAN“. So zum Beispiel viel mehr Niederländer, aber auch Kunstinteressierte aus dem Kölner Raum und dem Ruhrgebiet.

Um einen kleinen Einblick in die derzeitige Ausstellung zu geben, erklärt Kunsthistorikerin Christiane van Haaren vier Werke Bachs.

1. 24 hours

„Elvira Bachs Arbeit 24 hours aus dem Jahr 2007, thematisiert die Rolle der Frau als Mutter, Hausfrau und Berufstätige. Dargestellt ist eine elegant gekleidete, sitzende weibliche Figur mit langem Haar und geschminktem Antlitz. Selbstbewusst an eine Diva erinnernd wendet sie sich dem Betrachter zu. In ihrem Armen hält sie ein strampelndes nacktes Kind und den sich türmenden Abwasch. Auf dem Stuhl steht ein Glas mit Wein, für Entspannung ist somit gesorgt. Die Hauskatze, Bachs Lieblingstier, liegt zu Füßen der Mutter. Im Hintergrund befindet sich eine afrikanische Skulptur, die die Verbindung der Künstlerin zu Afrika – sprich dem Senegal – dokumentiert. Über Jahre lebte Elvira Bach mit ihrer Familie im Senegal.“

2. Aniko

„Aniko“ aus dem Jahr 2007 zeigt die Frau wieder in einer anderen Rolle – und zwar als Partylöwin. Diese könnte sicherlich auch die Künstlerin selbst sein, die früher gern gefeiert hat. Die Barszene zeigt nämlich das Lokal First in Berlin. Hier tanzt die junge Frau – lebensbejahend – auf dem Tisch. Am linken Bildrand steht eine weitere, deren T-Shirt-Aufdruck schon eher an Bach erinnert. Typische Motive sind ebenfalls vertreten: Pumps und Alkohol. Auffällig: die schwarz-weiße Wand. Der Dialog Schwarz und Weiß bedeutet für die Künstlerin Heimat und Erlebnisraum“

3. 500 anno dopo

„Zu ihrer Arbeit 500 anno dopo von 1992 diente ihr als Vorbild das Werk Madonna del parto des italienischen Meisters der Frührenaissance Piero della Francesca. Bach greift sein Motiv auf und übersetzt es in ihre Bildsprache. Ihre Madonna nimmt großzügig nahezu die gesamte Fläche des Bildes in Anspruch. Die alles sagende Handhaltung auf dem schwangeren Leib liegt sichtzentral in der Mitte des Bildes. Elvira Bachs Madonna trägt Ohrschmuck – Kreuz, Herz und Anker stehen für die Dreiergruppe der theologischen Tugenden Treue, Glaube und Hoffnung. Insofern kann man von einer gleichen Bildaussage sprechen. Bach hat das ehemalige Devotionsbild damit in ein zeitgenössisches Statement zur Schwangerschaft verwandelt.“

4. Belebung

„Belebung ist eines der frühen Werke von Elvira Bach. Es setzt sich durch Maltechnik und Form von den früheren ab. So ist die Linien- und Pinselführung viel härter und zackiger. Auch das Gesicht der Frau hat noch nicht die übliche, an Elvira Bach erinnernde Form. Allerdings finden sich auch hier Merkmale, die auch in neueren Bildern zu entdecken sind. So etwa den Alkohol, oder auch die zu Pumps geformten Füße der Frau auf dem Bild.“

INFORMATION:
Das PAN Museum ist von Donnerstag bis einschließlich Montag, 7. bis 11. Februar, geschlossen. Zudem wird das PAN am Sonntag, 17. Februar, wegen einer privaten Veranstaltung nicht geöffnet sein wird. Eine öffentliche Führung durch die Ausstellung mit Christiane van Haaren gibt es Sonntag, 24. Februar, um 14.30 Uhr. Für Interessierte ist lediglich der Eintritt kostenpflichtig.

Sarah Eul

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Tag 3 beim Haldern-Pop-Festival
Bildgalerie
Festival
HaldernPop Festival Tag 2
Bildgalerie
Festival
article
7550343
Frauen in lebhafter Farbvielfalt
Frauen in lebhafter Farbvielfalt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/emmerich/frauen-in-lebhafter-farbvielfalt-id7550343.html
2013-02-01 21:00
Emmerich