Fit fürs Gespräch mit der Bank

Emmerich..  Die Unternehmerabende mit der Wirtschaftsförderung des Kreises Kleve haben stets das Ziel, Greifbares für den beruflichen Alltag zu bieten und Beispiele zu liefern, die den Blick auf das Tagesgeschäft im Unternehmen zu schärfen in der Lage sind.

Prof. Dr. Ralf Bauer, gelernter Bankkaufmann, einst Mitarbeiter am Lehrstuhl für Unternehmensplanung der Universität Mannheim, langjähriger Unternehmensberater, Dozent für Regionalbanken und heute mit einer Professur an der Hochschule Rhein-Waal ausgestattet, wird am Donnerstag, 11. Juni, um 19 Uhr im PAN den Hauptvortrag halten. „Das Firmenrating verbessern – Wie bereite ich mich richtig auf das Bankengespräch vor?“ ist der Abend überschrieben.

Inhaltlich wird Bauer folgende Fragen aufgreifen: Was bedeuten eigentlich die Buchstaben Double A, Triple B, Abstufung, negativer Ausblick? Warum haben kleinste Rating-Veränderungen durchaus gravierende Auswirkungen? Warum erstellen die Banken ein Rating und warum beeinflusst dies die Kondition des Firmenkredites? Wie können Bankkunden hier aktiv Einfluss nehmen? Zudem werden noch Hinweise gegeben, wie Unternehmen ihre Kreditkosten durch eine verbesserte Informationspolitik gegenüber der Bank aktiv beeinflussen können.

Eingeleitet wird der Unternehmerabend mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve von Bürgermeister Johannes Diks und von Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers. Letzterer präsentiert den neuen, von den Sparkassen und Volksbanken der Region finanzierten zehnminütigen Standortfilm.

Die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve bittet um Anmeldung unter 02821/72810 oder per Internet: www.wfg-kreis-kleve.de.