Fietsenbus nimmt wieder Fahrt auf

Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
Ab 1. Mai kann der Drahtesel kostenlos auf einem Anhänger auf der Strecke Bocholt-Isselburg-Rees verladen werden. Die Saison endet am 3. Oktober.

Isselburg/Rees..  Die Fahrradsaison hat begonnen. Doch wer nach einer ausgiebigen Tour nicht mehr die Kraft hat, nach Hause zu radeln, dem bietet sich ab dem 1. Mai eine bequeme Alternative. Quer durchs Münsterland verkehren Linienbusse mit Fahrradanhängern. Die Kombination aus Rad und Bus fahren nutzten im vergangenen Jahr bereits rund 5000 begeisterte Radfahrer und erweiterten damit ihren Aktionsradius. Die Fahrrad-Bus-Anhänger bieten Platz für jeweils 16 Fahrräder. Das Angebot ist ideal auch für kleine Gruppen, Familien oder auch einen Betriebsausflug.

Infos über Sehenswürdigkeiten

Die Räder können selbst verladen werden. In den Kreisen Borken, Coesfeld und Steinfurt fahren die Fietsen kostenlos mit, für die Linie F1 im Kreis Warendorf ist eine gültige Fahrkarte auch fürs Rad erforderlich. Die Linie RVN 61 verbindet Bocholt mit Rees via Isselburg. Der Fietsenbus fährt auf dieser Strecke jeden Samstag und Sonntag sowie an allen Feiertagen bis zum Ende der Saison am 3. Oktober. Der 26. April ist in diesem Jahr der Sonder-Betriebstag.

In den Rathäusern, Bürgerbüros und Touristinfos liegen die neu aufgelegten Linienflyer zur Mitnahme bereit. Die Einzellinien-Flyer sind auf den jeweiligen Verlauf der Buslinie abgestimmt und informieren neben den Fahrplantabellen und Ticketvorschlägen über Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungsterminen in den Städten und Gemeinden. Die Tourenvorschläge basieren auf dem Radroutennetz NRW. Die allgemeinen Flyer „Radtouren mit Bus & Bahn – ganz einfach!“ und „Kreis Borken 2015“ bieten eine Übersichtskarte mit allen Fietsen-/Fahrrad-Bus-Linien in der Region. Schnell und einfach können die Flyer auch auf der Internetseite www.bubim.de heruntergeladen werden.