Das aktuelle Wetter Emmerich 23°C
Rettung

Feuerwehrmänner retten Angler am Rhein bei Emmerich das Leben

13.04.2012 | 15:14 Uhr
Feuerwehrmänner retten Angler am Rhein bei Emmerich das Leben

Emmerich.   Drei Feuerwehrmänner, die erst am Mittwoch ihre zweijährige Ausbildung für das Löschboot-Patent bestanden haben, retteten gleich bei ihrem ersten Einsatz einem Angler das Leben.

Michael Basten, Tobias Hox und Christian Knorr heißen die Helden des Tages. Die drei Feuerwehrmänner haben erst am Mittwoch ihre zweijährige Ausbildung für das Löschboot-Patent bestanden. Beim ersten Einsatz am Freitag konnten sie gleich ein Leben retten. Stadtbrandmeister Martin Bettray ist unheimlich stolz auf das Trio.

Gegen 11.55 Uhr wurden der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr zum Rheinkilometer 848 unterhalb von Emmerich-Dornick gerufen. Ein Angler war wohl zusammengebrochen und befand sich in lebensbedrohlicher Lage. Der Löschzug Stadt rückte mit dem Löschboot aus und der Löschzug Vrasselt kam mit einem Mehrzweckboot. „Das war auch gut so, denn der Deich endete rund 600 Meter vor dem Einsatzort, sodass die Rettungskräfte nur fußläufig zu dem etwa 45-jährigen Russen gelangten“, schildert Bettray.

Der Rettungsdienst konnte den akut erkrankten Mann stabilisieren. Dann brachten die drei Männer den Angler mit dem Löschboot zum Sicherheitshafen. Dort konnt er in einen Krankenwagen geladen werden. Dass der Russe nun außer Lebensgefahr ist, dafür gebühre den Löschbootführern großer Dank.

Marco Virgillito


Kommentare
Aus dem Ressort
BLG in Emmerich verliert Großkunden Adidas/Reebok
Wirtschaft
100 Mitarbeiter von Personaldienstleistern werden derzeit nicht mehr benötigt. Der Sportartikelhersteller Adidas ändert seine Strategie und hat ein neues Zentrallager errichtet. BLG sucht nun neue Auftraggeber.
Lebende Legenden lockten
Event
Zum sechsten Mal lud die Veranstaltung Emmerich im Lichterglanz in die Hansestadt ein. Dabei ließ das musikalische Bühnenprogramm Erinnerungen wieder aufleben. Wieder toller Feuerzauber.
Leo Lach hat gut lachen: Ruhestand nach 46 Jahren
Wirtschaft
Maurer arbeitete fast ein halbes Jahrhundert im Handwerk. Abschied bei der Bauunternehmung Schwiening in Rees-Haldern. Mann mit der rotweißn Mütze ist jetzt nur noch Minijobber.
Steaks aus Isselburg in neuem Ambiente
Gastronomie
Naim Haxhiajdini hat den Schritt gewagt und das Steakhouse Krasemann neu errichten lassen. Und kann sich nun darüber freuen, dass sich das Risiko am Ende doch gelohnt hat .
Heiner Messing König in Rees-Esserden
Brauchtum
Nur zwei Thronanwärter in diesem Jahr, aber Klemens Rütter und Heiner Messing lieferten sich bei der St. Irmgardis-Schützenbruderschaft in Esserden ein überaus spannendes Duell.
Frage der Woche

Die Outlet-Pläne in Zevenaar wurden auch diesseits der Grenze interessiert verfolgt. Nun will die Provinz Gelderland die Pläne blockieren, weil man sich um ein Aussterben des Handels im Ortskern sorgt. Was meinen Sie: Machen Outlet-Center auf dem Land überhaupt Sinn?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, es wäre ein echter Besucher-Magnet.
34%
Ja, hier in der näheren Region gibt es so etwas noch nicht.
18%
Nein, Handel und Arbeitsplätze im Ortskern müssen geschützt werden.
17%
Warum nicht? In den kleinen Städten ist im Ortskern ja eh nichts mehr los.
27%
Nein, Outlet-Center gehören in Ballungs-Gebiete.
3%
150 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Haldern POP
Bildgalerie
Leser Wettbewerb
Emmerich im Lichterglanz
Bildgalerie
Fotostrecke
Emmerich im Lichterglanz
Bildgalerie
Fotostrecke
Preis des Haldern Pop Festival
Bildgalerie
Fotostrecke