Das aktuelle Wetter Emmerich 13°C
Rettung

Feuerwehrmänner retten Angler am Rhein bei Emmerich das Leben

13.04.2012 | 15:14 Uhr
Feuerwehrmänner retten Angler am Rhein bei Emmerich das Leben

Emmerich.   Drei Feuerwehrmänner, die erst am Mittwoch ihre zweijährige Ausbildung für das Löschboot-Patent bestanden haben, retteten gleich bei ihrem ersten Einsatz einem Angler das Leben.

Michael Basten, Tobias Hox und Christian Knorr heißen die Helden des Tages. Die drei Feuerwehrmänner haben erst am Mittwoch ihre zweijährige Ausbildung für das Löschboot-Patent bestanden. Beim ersten Einsatz am Freitag konnten sie gleich ein Leben retten. Stadtbrandmeister Martin Bettray ist unheimlich stolz auf das Trio.

Gegen 11.55 Uhr wurden der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr zum Rheinkilometer 848 unterhalb von Emmerich-Dornick gerufen. Ein Angler war wohl zusammengebrochen und befand sich in lebensbedrohlicher Lage. Der Löschzug Stadt rückte mit dem Löschboot aus und der Löschzug Vrasselt kam mit einem Mehrzweckboot. „Das war auch gut so, denn der Deich endete rund 600 Meter vor dem Einsatzort, sodass die Rettungskräfte nur fußläufig zu dem etwa 45-jährigen Russen gelangten“, schildert Bettray.

Der Rettungsdienst konnte den akut erkrankten Mann stabilisieren. Dann brachten die drei Männer den Angler mit dem Löschboot zum Sicherheitshafen. Dort konnt er in einen Krankenwagen geladen werden. Dass der Russe nun außer Lebensgefahr ist, dafür gebühre den Löschbootführern großer Dank.

Marco Virgillito



Kommentare
Aus dem Ressort
Paukenschlag: Elten bekommt den Ortsausschuss
Politik
Denkbar knapp fiel die Entscheidung: Elten bekommt seinen eigenen Ortsausschuss. Im Haupt- und Finanzausschuss fielen zehn Stimmen in geheimer Abstimmung dafür aus. Neun dagegen. Bei der Bekanntgabe des Ergebnisses gab’s Applaus von den rund ein Dutzend Besuchern im Ratssaal.
Kurzliegerstation in Emmerich hat sich bewährt
Gesundheit
Nach 14 Monaten lässt sich feststellen: Die Errichtung der Kurzliegerstation im St. Willibrord-Spital hat Sinn gemacht. Die Patienten bleiben maximal vier Tage im Krankenhaus. Das Team agiert sehr flexibel.
Aktion gegen Ärztemangel auch in Isselburg
Gesundheit
Die Initiative „Praxismonat Allgemeinmedizin“ des Kreises Borken geht in die nächste Runde. Auch Isselburg ist daran beteiligt – allerdings nur in geringer Form.
Das perfekte Dinner kommt aus Rees
Fernsehen
Kerstin Hofman hatte nach dem Dreh zur Reihe „Das perfekte Dinner“ eine Kochdepression. Die hat sie nun überwunden. Das Wettkochen wird nächste Woche ausgestrahlt. Ob sie gewonnen hat, bleibt bis zum 12. September ein Geheimnis.
Kurioser Unfall an der Europaschule in Emmerich
Polizei
Lehrerin Christiane Emam stürzt durch ein Gitter in einen Schacht und erleidet einen Wirbelbruch. Polizei, Stadt und Opfer haben sehr unterschiedliche Erklärungen dazu. Die 65-Jährige will es nicht auf sich beruhen lassen und stellt Strafanzeige.
Frage der Woche

Am Neumarkt gibt’s noch viel zu bauen. Deshalb wurde der Wochenmarkt in Emmerich an den Geistmarkt verlegt. Händler klagen nun über Umsatzeinbußen. Die SPD schlägt vor, den Markt zumindest samstags wieder in die City zu verlegen - Bereich Kaßstraße/Nikolaus-Groß-Platz, eventuell Aldegundiskirchplatz. Zudem sollen die Parkgebühren bis zum Ende der Bauarbeiten ausgesetzt werden und zwei Stunden freies Parken ermöglicht werden.
Die Frage der Woche: Wo soll der Emmericher Wochenmarkt hin?

 
Fotos und Videos
RheinArt Karibisch
Bildgalerie
Stadtfest
Das "Haldern Pop" in Rees
Bildgalerie
Festival
Rock 'n' Roll in Haldern
Bildgalerie
Haldern Pop
Haldern Pop
Bildgalerie
Festival