Fahrt zum Museum mit Werken von Felix Nussbaum

Emmerich. Die Evangelische Familienbildungsstätte und das Haus der Familie bieten am 19. März eine Tagesfahrt nach Osnabrück an. Hauptziel ist das Felix-Nussbaum-Haus, das mehr als 200 Werke des jüdischen Künstlers Nussbaum beherbergt. Zum Teil hat der 1944 im Konzentrationslager Ausschwitz ermordete Nussbaum Kriegsdrohung, Bombenkrieg, Angst im Internierungslager sowie das Leid und die Vernichtung der Juden in Europa durch das Nazi-Regime thematisiert. Die Kulturfahrt wird von Pfarrer Dr. Jan-Heiner Schneider, Daniela Weltzien und Manfred Lesaar geleitet. Die Abreise ist um 7.30 Uhr ab Geistmarkt, die Rückkehr ist für 19.30 Uhr geplant. Die Gebühr beträgt 45 Euro. Anmeldungen: bis 24. Februar bei der Evangelischen Familienbildungsstätte, 02822/5471, oder im Haus der Familie, 02822/704570.