Erst die Sicherheit, dann die Feierstimmung

Foto: WAZ FotoPool

Emmerich/Elten..  Am kommenden Wochenende stehen Elten und Emmerich ganz im Zeichen des Karnevals. Durch die beiden Umzüge im Ortsteil Elten und in der Emmericher Innenstadt wird es zu zeitlich begrenzten Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

Der Ortskern Elten ist am Samstag, 14. Februar, von 13.55 Uhr bis etwa 17 Uhr wegen des Kinderkarnevals gesperrt. Der Marktplatz wird am Freitag, 13. Februar, ab 14 Uhr (nach Marktende) auch für Anwohner und Anlieger gesperrt sein. Des Weiteren wird es Halteverbote im Bereich des Umzuges geben, die durch ausreichende Beschilderung angezeigt werden. Umleitungen werden ausgeschildert.

Kinderkarneval: Das ist der Zugweg

Der Kinderkarnevalsumzug „schlängelt“ sich ab 14.11 Uhr über folgende Straßen: Von-Bodelschwingh-Straße, Emmericher Straße, Seminarstraße, Lindenallee, Plagweg, Sandstraße, Martinusstraße, Bergstraße, Eltener Markt, Schmidtstraße, Wasserstraße, Neustadt, Wilhelmstraße und Klosterstraße. Der Abschluss erfolgt auf dem Eltener Markt mit einer großen Karnevalsparty.

Wegen des Tulpensonntagszuges werden im Emmericher Innenstadtbereich verkehrliche Absperrungen und Halteverbote eingerichtet.

Der Geistmarkt wird schon Samstag, 14. Februar, ab 12 Uhr, der Alte Markt und der Rathausvorplatz ab 14 Uhr gesperrt. Auch Anwohner und Anlieger dürfen dann hier nicht mehr vorfahren und parken.

Vor Zugbeginn am Sonntag, 15. Februar, 11.11 Uhr, ist die Zufahrt zur Innenstadt über die Einfahrt Steintor nicht möglich. Der Tulpensonntagszug wird über folgende Straßen geleitet: Geistmarkt, Steinstraße, Tempelstraße, Ölstraße, Baustraße, Großer Löwe, Hühnerstraße, Kleiner Löwe, Kaßstraße, Christoffelstraße, Fischerort, Alter Markt, Steinstraße und abschließend wieder Geistmarkt. Im Anschluss an den Zug steigt dort eine Karnevalsparty bis gegen 16 Uhr. Zusätzliche Toiletten werden auf dem Geistmarkt aufgestellt.

Während der Zugaufstellung ist das Krankenhaus über die Straßen Pesthof, Baustraße, Agnetenstraße zu erreichen. Sobald der letzte Karnevalswagen losgezogen ist, kann das Krankenhaus über den gewöhnlichen Weg erreicht werden. Für das kommende Wochenende gilt trotz Feierstimmung: Vorsicht im Straßenverkehr!