Eine Reise nach Venedig

Foto: Funke Foto Services

Haffen..  Die erste Reise nach Venedig traten am Samstag die Haffener bereits an und waren begeistert, wie sich die Schützenhalle in einen güldenen venezianischen Palazzo verwandelt hatte. Sogar die Rialto-Brücke war nach Haffen verlegt worden und bot die perfekte Kulisse für die hübschen Venezianerinnen, die hinter ihren Masken kaum zu erkennen waren. Die Haffener Throndamen hatten wunderschöne Kostüme genäht. Der Höhepunkt war um 0 Uhr der Geburtstag von Manu I., der Karnevalsprinzessin. Mit einer Torte und einem Ständchen der Gäste wurde Manuela Hiller gefeiert.

Venezianisch geht es am Freitag, 6. Februar, weiter, denn das Team des Haffener Frauenkarnevals „Haffener Frauenpower“ hat seine Sitzung ebenfalls unter dieses Thema gestellt. Nachdem bereits als Motto eine Flugreise mit Ausflügen in das Weltall gefeiert wurde, geht es jetzt am 6. Februar ab 18.11 Uhr in der Schützenhalle nach Venedig.

Nach einem Sektempfang im Rahmen eines Maskenballs werden auch die Besucher des Frauenkarnevals über die Haffener Rialtobrücke in die Festhalle gebeten, wo sie ein buntes Programm aus Sketchen, Tänzen und Musik erwartet. Neben dem Dreigestirn und dem Haffener Kinderprinzenpaar werden auch die Tanzgruppen des HKV’s ihr Können unter Beweis stellen. Jede Frau aus Nah oder Fern ist herzlich willkommen.

Einen Kartenvorverkauf gibt es nicht, so dass jeder sich noch kurzfristig entschließen kann, eine „Reise“ nach Venedig zu unternehmen. Der Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Während des Kfd-Karnevals-Programms möchten die Frauen gerne unter sich bleiben – aber ab 20 Uhr ist auch die Männerwelt eingeladen, um in der „Stadt (Dorf) der Liebe“ einen venezianischen Abend zu verbringen.