Das aktuelle Wetter Emmerich 20°C
Emmerich

Ein Stück Afrika in Emmerich

24.01.2015 | 00:11 Uhr

Emmerich. „Das, was jetzt kommt, kann man nicht gut in Worte fassen. Deswegen lasse ich jetzt das Trommeln der Kinder für sich sprechen.“ Mit diesen Worten eröffnete Birgit van Driel, die Schulleiterin der Rheinschule, das Trommelmusical. Dieses ist das Ergebnis einer Projektwoche rund um das Thema Afrika in Kooperation mit der Tamborena.

Zusammen mit dem Togoer Thomas Soukou hatten die 165 Kinder eine bunte und rhythmische Choreographie einstudiert, die sie gestern aufführten. Unter anderem als Miesmuscheln, Kürbisse, Affen und Krokodile verkleidet, trommelten sie, was das Zeug hielt.

In der vergangenen Woche hatte der Westafrikaner Soukou den Schülern die „Sprache der Trommel“ beigebracht. Die Schule hatte bereits vor fünf Jahren ein solches Projekt angeboten, welches erstaunlich gut ankam. „Es war eine sehr schöne Aktion und alle Kinder waren daran beteiligt“, so van Driel.

Das Geld für das Projekt sammelten die Kinder (fast) allein. Ein Sponsorenlauf im Sommer brachte fast 1000 Euro ein. Der Rest wurde vom Förderverein und der Volksbank Emmerich-Rees übernommen. „Wir versuchen, dass künftig jedes Kind diese Trommel-Aktion einmal in seiner Grundschullaufbahn miterleben darf“, so Birgit van Driel. Der „Trommelzauber“ sei ein unvergessliches Erlebnis und bringe das unbekannte Afrika allen ein Stückchen näher.

Katharina Singendonk

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Großübung der Feuerwehr
Bildgalerie
Feuerwehrübung
Klappstühle als Klatschinstrument
Bildgalerie
Fotostrecke
Stadtfest mit Musiknacht
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10269788
Ein Stück Afrika in Emmerich
Ein Stück Afrika in Emmerich
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/emmerich/ein-stueck-afrika-in-emmerich-aimp-id10269788.html
2015-01-24 00:11
Emmerich