Das aktuelle Wetter Emmerich 17°C
Emmerich

Ein Song voller Emotionen

30.01.2015 | 00:11 Uhr
Ein Song voller Emotionen

Rees. Angie Damschen ist der Knaller. Die Mädchen hängen an den Lippen der Gesangslehrerin, man spürt die Begeisterung der Neun- bis 17-Jährigen, die alles geben, um ihren Song professionell vorzutragen. „Ihr habt engelsgleich gesungen“, lobt Angie Damschen und das meint sie wirklich so.

Richtige Talente hat die Inhaberin einer Gesangsschule in Ringenberg beim sechsten Gesangscoaching-Projekt im Jugendhaus Remix entdeckt, beziehungsweise geschult. „Es waren unter den sieben Mädchen einige Wiederholungstäter dabei“, erzählt Jugendhausleiterin Katja Braam. Denn jeder, der Lust hat zu singen, kann sich für dieses Projekt anmelden, egal ob er regelmäßig das Jugendhaus frequentiert oder nur für dieses Projekt kommt.

Dass die Gruppe altersmäßig gemischt ist, wird akzeptiert. „Die älteren Mädchen nehmen den jüngeren die Unsicherheit. Und schließlich verbindet doch die Musik“, weiß Angie Damschen, die selbst einmal Sängerin der Gruppe Wind war.

Zu Beginn des Projektes hat sie Vorschläge gesammelt für einen Song, den sie einüben und schließlich am Ende im Tonstudio aufnehmen wollen. Dieses Mal fiel die Wahl auf „Stay With Me“ von Sam Smith. „Mir ist wichtig, dass Emotionen beim Lied herüber kommen und die Liebe zum Titel die Sängerinnen anstupst. Dann nämlich singen sie richtig ambitioniert.“ Immer wieder schafft sie es, dass der Ehrgeiz die jungen Sängerinnen packt. Geduldig üben sie, wie man einen Ton sauber trifft. Denn sie haben gelernt, was eine gute Stimme ausmacht, wie wichtig Atemtechnik und Atemstütze sind. Vokalarbeit, das Singen der Konsonanten, Mittel- und Kopfstimme, Körperhaltung und Lockerungsübungen, Phrasierung und Emotion und schließlich das Singen eines Songs mit einer Gesangsanalyse umfasst das Training. „Wir machen Atemübungen und ich zeige den Mädchen, dass der Mund der Soundtrichter ist, Vokale die Musik machen“, erklärt Angie Damschen, die derzeit die Erfahrung macht, dass durch die Casting-Shows im Fernsehen immer mehr Menschen sich für Gesang interessieren und ihre Stimme schulen lassen.

„Singt nicht wie Bob der Baumeister, zeigt Emotionen“, spornt sie regelmäßig die Mädchen an. Malin ist bereits zum zweiten Mal dabei, Corinna zum dritten Mal. „Sie sind der Hammer!“, zog Damschen jetzt im Grenzland Tonstudio in Bocholt Bilanz. Einzelne singen sogar einen Part des Songs solo ins Mikrofon. Wie es sich anhört? Als alles, unkompliziert schnell, im Kasten ist, zeigt sich auch Tonstudio-Chef Peter Weigel begeistert.

„Ich schenke meinen Großeltern die fertige CD“, weiß Chantal. „Es hört sich jetzt viel professioneller und klarer an, als bei unseren Probeaufnahmen, die wir mit dem Smartphone aufgenommen haben“, freut sich Corinna. Jetzt nach dem dritten Kurs bei Angie Damschen hört sie selbst eine deutliche Verbesserung ihrer Stimme. Der gemeinsame Gesang ist für alle ein bleibendes Erfolgserlebnis.

Elisabeth Hanf

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
NRW-Radtour 2016
Bildgalerie
Freizeit
Kirmes Emmerich
Bildgalerie
Brauchtum
5. Seifenkistenspektakel
Bildgalerie
Seifenkisten
article
10289838
Ein Song voller Emotionen
Ein Song voller Emotionen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/emmerich/ein-song-voller-emotionen-aimp-id10289838.html
2015-01-30 00:11
Emmerich