Ein besonderes Geschenk für den Opa

Rees..  Der Opa weiß schon Bescheid. Er bekommt von seiner Enkelin La Fee einen Drachen geschenkt. „Er weiß aber natürlich nicht, wie er aussehen wird“, sagt die Neunjährige. Aus Ölpapier hat sie die Buchstaben O, P und A ausgeschnitten und auf den Drachen geklebt. Ein rotes Herz und einen Smiley mit Herz-Augen sollen ihm offenbar sagen, wie gern sie ihn hat. Am Dienstag bastelten 15 kleine Besucher des Jugendhauses Remix Drachen – erstmals wurde das am Westring angeboten

Janet Kurti hatte die Idee

„Die Idee mit dem Drachenbau geht auf meine Kollegin Janet Kurti zurück, teilte Norman Gebbing-Koltsch mit, der derzeit vertretungsweise das Haus leitet. Leider war sie Dienstag erkrankt. Jennifer Seitz, ausgebildete Erzieherin und derzeit Praktikantin im Remix, war spontan eingesprungen. Sie und Gebbing-Koltsch leiteten die Mädchen und Jungen an, die Drachen zu fertigen. „Gar nicht so einfach“, befand La Fee. Die besondere Herausforderung lag nämlich darin, das Tau rund ums Segel so festzuzurren, so dass es ausreichend stramm das Drachenkreuz, also das Gerüst, umschloss.

Alle Drachensegel waren übrigens hellblau, weil sie aus Plastiksäcken ausgeschnitten worden waren. Eine Arbeit, die Justin gar nicht so einfach fand. Das Exemplar des Neunjährigen war mit den Worten Remix und Leon, dem Namen seines Freundes, individuell gestaltet. Leon war übrigens auch mit von der Partie im Remix. Er hatte Justin dazu angeregt, sich doch ebenfalls für das Drachenbasteln anzumelden.Natürlich gingen die Exemplare gestern auch noch in die Lüfte.

Offenes Angebot heute und morgen

Den Angeboten und Fahrten, die noch anstehen, kann man sich nicht mehr anschließen, weil für Schmuck-Specksteingestalten, Geocaching und Fahrt zum Wildpark Frankenhof Anmeldungen nötig waren. Wohl aber, können sich die Kinder im Remix treffen. Möglich ist das am heutigen Mittwoch von 12 bis 18 Uhr, am morgigen Donnerstag von 15 bis 19 Uhr. Am Freitag bleibt die Einrichtung wegen des Ausflugs ganztägig geschlossen.