Drei Brände in der City

Bocholt..  In der Nacht zum Sonntag richteten bisher unbekannte Täter in der Bocholter Innenstadt Sachschäden durch drei Brände an. Gegen 1.50 Uhr brannte auf dem Josef-Jakob-Platz eine historische Eibe. Das Feuer griff auf die angrenzende Radstation über und beschädigte neben dem Gebäude auch mehrere Fahrräder.

Ein weiteres Übergreifen der Flammen auf Wohngebäude konnte die Feuerwehr Bocholt verhindern. Der Sachschaden wird auf 15 000 Euro geschätzt.

Gegen 2.20 Uhr dann brannte hinter dem Kinodrom ein Abfallcontainer, gegen 3.25 Uhr auf dem Gasthausplatz eine „Dixi“-Toilette. Diese Brände wurden von der Feuerwehr Bocholt gelöscht und verursachten jeweils etwa 500 Euro Sachschäden.

Dazu wurde eine Fahrerflucht verzeichnet. Am Freitag beschädigte in der Zeit zwischen 8.25 Uhr und 12.55 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf der Blücherstraße einen parkenden roten Ford C-Max. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von 850 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet in allen Fällen mögliche Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt unter 02871/2990 zu melden.

Am gestrigen Sonntag zogen Polizeibeamte gegen 6.45 Uhr auf der Straße Langenkamp einen 19-jährigen Autofahrer aus Borken aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle hatten die Beamten den Verdacht, dass der Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ein Alkoholtest sowie ein Drogenschnelltest bestätigten den Verdacht.