Downhill durchs Antholzer Tal

Die Landschaft rund ums Vier-Sterne-Superior-Hotel Post Tolderhof im Pustertal ist einfach fantastisch.
Die Landschaft rund ums Vier-Sterne-Superior-Hotel Post Tolderhof im Pustertal ist einfach fantastisch.
Foto: NRZ
Was wir bereits wissen
NRZ-Gewinner Claudia und Axel Teloh aus Emmerich genossen die herrliche Bergwelt Südtirols – und das Vier-Sterne-Superior-Hotel Post Tolderhof

Emmerich/Olang..  Hochgebirgs-Urlaub im Sommer? „Das kannten wir bislang nicht“, lacht Claudia Teloh. Jetzt aber wissen sie und ihr Mann Axel die wunderbare Bergwelt Südtirols zu schätzen. Als Gewinner der NRZ-Ferienaktion verbrachten die beiden Postbeamten abwechslungsreiche und vor allen Dingen erholsame Tage im Pustertal, genauer gesagt im Vier-Sterne-Superior-Hotel Post Tolderhof in Olang.

„Das war wirklich alles erste Klasse. Und luxuriös“, schwärmt Claudia Teloh von der Traumreise nach Italien, die ihnen die NRZ ermöglicht hat. „Alleine die Fahrt mit dem ICE war ein wirklich tolles Erlebnis. Und so leise“, erzählt die 48-Jährige voller Begeisterung.

Hotel-Chef Andrä Prugger höchstpersönlich hatte die beiden Emmericher am Bahnhof abgeholt. Im Hotel selbst wurden sie dann gleich mit einem Fünf-Gang-Menü empfangen. „Eine Küche vom Allerfeinsten wird da geboten“, lobt Claudia Teloh die ausgezeichnete Verpflegung.

Bei tollem Wetter ging’s dann am nächsten Tag gleich in die Natur – natürlich mit perfekter Ausrüstung. „Rucksack samt Wanderkarte lagen auch schon im Hotelzimmer parat“, so die Post-Zustellerin, die ganz kurzfristig ihren Dienst mit einem Kollegen hatte tauschen können.

Jetzt also ging’s rund um den Stausee in Olang, und das bei herrlichem Wetter und angenehmen 25 Grad. „Fünf Stunden waren wir unterwegs“, erzählt Claudia Teloh. Dabei hätten die beiden eine wunderbare Bergkulisse vor Augen gehabt: Gen Süden die Dolomiten, gen Norden die Alpen. „Ein herrliches Panorama“, sagt sie. Apropos herrlich: Das Gala-Diner am Abend, sprich ein Sechs-Gänge-Menü, ließ dann auch kulinarisch keine Wünsche übrig.

Herrlich ist übrigens auch der Wellness-Bereich vom Tolderhof. Doch genutzt haben ihn die Telohs nicht. Sie seien einfach keine Sauna-Gänger, „außerdem war das Wetter dafür viel zu schön“, so die NRZ-Gewinnerin.

Blieb also viel Zeit für einen weiteren Ausflug in die faszinierende Welt Südtirols. Diesmal ging’s, mit Mountain-Bikes ausgestattet, hoch hinauf auf 1650 Meter ins Antholzer Tal, bekannt durch die Biathlon-Meisterschaften. „Wir sind wohl mit dem Bus hochgefahren, sonst wär’s zu anstrengend geworden“, verrät Claudia Teloh. Um so schöner sei die Abfahrt gewesen.

Aber bergab geht’s halt schnell. Also hängten die Emmericher noch einen Ausflug ins benachbarte Bruneck dran. „Natürlich haben wir uns auch selbst belohnt für unser sportliches Engagement“, lacht Claudia Teloh. Mit einem Eis...

Trotz langer Anfahrt: „Die Reise hat sich wirklich gelohnt“, freut sich die Mutter von Tochter Alina (18). Die, verrät die Mama, wäre auch gerne mitgefahren ins Vier-Sterne-Hotel. Verständlich!