„Die Steppe wird blühen“ erklingt erst Ostermontag

Millingen..  Der Pfarrcäcilienchor Millingen wird am Karfreitag um 16 Uhr die Karfreitagsliturgie in St. Quirinus musikalisch mitgestalten. Neben bekannten Liedern aus dem Gotteslob wird u.a. das „Stabat Mater“ von Zoltán Kodály gesungen. Nicht aber – wie zunächst vom Chor mitgeteilt – werden die Sänger „Die Steppe wird blühen“ von Huub Oosterhuis vortragen. Dieses Musikstück wird erst am Ostermontag zu Gehör gebracht.

In der Osternachtsfeier am Karsamstag um 21.30 Uhr wird neben dem Gemeindegesang eine Schola den musikalischen Rahmen bilden. Besonders aufmerksam machen möchte der Chor auf die Mitgestaltung des feierlichen Hochamts am Ostermontag um 10.30 Uhr. Neben dem Gemeindegesang, begleitet von Norbert Vos an der Orgel, wird der Chor „Die Steppe wird blühen“ von Oosterhuis, einem der bekanntesten niederländischen Komponisten des 20 Jahrhunderts, singen. Des Weiteren werden Auszüge aus der für Klavier bearbeiteten Fassung der „Messe Sainte Cécile“ von Charles Gounod (1818-1893) dargeboten. Mitwirkende Solisten sind Petra Frölich (Sopran) und Britta Willikonsky (Alt) sowie Norbert Vos (Klavier).