Bürgerforum zur Betuwe

Emmerich/Wesel..  Schallschutzwände, die Lärm mindern, aber optisch ein Gräuel sind, Feuerwehren, die warnen, sie kämen im Katastrophenfall nicht zum Zuge – es gibt vieles, was den Menschen entlang der Bahnstrecke Oberhausen-Emmerich Sorgen macht und Fragen aufwirft. Einige Antworten aus erster Hand bekommen Interessierte beim NRZ-Bürgerforum am Montag, 27. April, 20 Uhr, in der Niederrheinhalle Wesel. Auf dem Podium sitzen u. a. Betuwe-Projektplaner Stefan Ventzke und der DB-Konzernbevollmächtigte Rainer Latsch. Bitte vorher kurz und formlos anmelden unter: forum@nrz.de.
Der Betuwe-Route hat die NRZ schon einmal ein Niederrhein-Forum gewidmet: Im September 1994 war’s, im Foyer des Emmericher Stadttheaters. Mit Matthias Wissmann, damals Bundesverkehrsminister. Die Betuwe hat seit 1992 viele Minister „verschlissen“.