Das aktuelle Wetter Emmerich 19°C
Politik

BSD schlägt Alternative für Elten vor

19.11.2010 | 16:05 Uhr
BSD schlägt Alternative für Elten vor
Die Luitgardis-Hauptschule in Elten. Foto: Bernd Lauter / WAZ FotoPool

Elten. Die Bürgergemeinschaft Sozialder Demokraten (BSD) schlägt vor, in Elten eine Gemeinschaftsschule zu schaffen.

Das Thema Luitgardisschule bewegt Emmerich. Nun äußert sich auch die BSD zur drohenden Schließung. Die BSD fordert demnach eine Gemeinschaftsschule für Eltern, um so den Schulstandort zu erhalten.

„Die Verärgerung von Schülern und Eltern ist groß“, sagt der 2. Vorsitzende der BSD Christopher Neumann. Dies sei bei Gesprächen mit den betroffenen Schülern heraus gekommen. Befürchtungen über die Schließung der Luitgardis-Hauptschule wurden schon seit Wochen geäußert, dennoch habe die Nachricht über das Aus alle Betroffenen, besonders verbitterte Eltern und Schüler geschockt, so Neumann. „Vor allem, dass Sie es als letzte erfuhren.“

Die Kritik an der Vorgehensweise der Verwaltung sei daher zum Teil berechtigt, meint auch Thomas Meschkapowitz, Vorsitzender der BSD. Sicher sei nach Angaben der BSD, dass Handlungsbedarf bestehe. Und in diesem Punkt könne man der Verwaltung keinen Vorwurf machen. „Das Aus für die Hauptschule Luitgardis ist aufgrund der zu niedrigen Schülerzahlen unumgänglich, da der Stadt Emmerich keine weiteren Genehmigungen für den Weiterbetrieb erteilt werden“, erklärt die BSD. Dies sei nun einmal Fakt.

Wegen der hinhaltenden Informationspolitik laufe die Zeit jedoch davon, alternative Lösungen zu erarbeiten. Ein Vorschlag der BSD: „Wenn denn nun der Erhalt der Hauptschule nicht möglich ist, so könnte die Umgestaltung der Luitgardis-Schule in eine Gemeinschaftsschule für die notwendigen Schülerzahlen sorgen, um den Schulstandort langfristig zu erhalten“, so Meschkapowitz. Eine Gemeinschaftsschule verbessere zudem die Bildungschancen aller Schüler in Emmerich und viele Eltern wünschen sich, so die BSD, diese Schulform. Ebenso mache der demografische Wandel eine Gemeinschaftsschule attraktiv. Wichtig sei abschließend, den Eltenern Schülern die Ausbildung vor Ort zu sichern. Einen entsprechenden Antrag an den Rat der Stadt Emmerich werde die BSD stellen.

NRZ



Kommentare
Aus dem Ressort
Fesches Outfit für das Reeser Oktoberfest
Feiern
Anregungen zum Nachstricken gibt es im Handarbeits-Stübchen. O’zapf wird in Rees am ersten Septemberwochenende im großen Festzelt an der Empeler Straße
Neue Küche für kleine Köche in Anholt
Ehrenamt
Das Jugendhaus Anholt in Isselburg freut sich über neues Mobiliar. Möglich war dies nur Dank zweier Spenden. Ehrenamtliche zaubert regelmäßig frische Speisen mit den Kindern. Ein großer Gewinn für die Einrichtung.
„Farbe“ ist Motto beim Tag des Denkmals
Freizeit
In Emmerich gibt’s gleich zwei Tage des Denkmals am 13. und 14. September. Das Haus im Park und drei Kirchen stehen mit einer Ausstellung und drei Führungen im Fokus.
Ampel und Mittelinsel für die B8 Rees gefordert
Verkehr
Horst Lenz fordert mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer auf der Bundesstraße 8. Nun hat sich ein weiterer Bürger, Hartmut Schall, eingeschaltet. Dieser hofft auf die Gründung einer Bürgerinitiative. Sie soll den Forderungen mehr Nachdruck verleihen.
Hochelten hat seine Prioritäten
Stadtentwicklung
Ganz oben im Masterplan Hochelten stehen nun die Freistellung der Sichtachsen, die Schaffung eines Willkommensortes in der Ortsmitte und die öffentliche WC-Anlage. Das hat der Ausschuss für Stadtentwicklung am Dienstagabend dem Emmericher Rat so empfohlen.
Frage der Woche

Der Sommer gehört dieses Jahr einem Gummiband. Kaum ein Handgelenk  ist derzeit ohne ein bunt-geknüpftes Loom-Armband zu sehen. Sogar der Papst wurde damit abgelichtet, Herzogin Kate, die Boygroup One Direction, Miley Cyrus und David Beckham sowieso. Auch in Emmerich ist der Trend angekommen. Die Loom-Bänder aus kleinen bunten Gummiringen werden mit großer Freude – zum Beispiel in Dornick – von Jung und Alt gebastelt. Nun will auch die NRZ wissen: „Lieben Sie den Loom-Trend?“

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, ich bastle selber schon fleißig die bunten Bänder.
6%
Ja, ich trage die Loom-Bänder sehr gern am Handgelenk.
15%
Nein, diesen Trend mache ich nicht mit.
48%
Nein, ich kenne Loom-Bänder überhaupt nicht.
30%
93 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
RheinArt Karibisch
Bildgalerie
Stadtfest
Das "Haldern Pop" in Rees
Bildgalerie
Festival
Rock 'n' Roll in Haldern
Bildgalerie
Haldern Pop
Haldern Pop
Bildgalerie
Festival