Das aktuelle Wetter Emmerich 17°C
Politik

BSD schlägt Alternative für Elten vor

19.11.2010 | 16:05 Uhr
BSD schlägt Alternative für Elten vor
Die Luitgardis-Hauptschule in Elten. Foto: Bernd Lauter / WAZ FotoPool

Elten. Die Bürgergemeinschaft Sozialder Demokraten (BSD) schlägt vor, in Elten eine Gemeinschaftsschule zu schaffen.

Das Thema Luitgardisschule bewegt Emmerich. Nun äußert sich auch die BSD zur drohenden Schließung. Die BSD fordert demnach eine Gemeinschaftsschule für Eltern, um so den Schulstandort zu erhalten.

„Die Verärgerung von Schülern und Eltern ist groß“, sagt der 2. Vorsitzende der BSD Christopher Neumann. Dies sei bei Gesprächen mit den betroffenen Schülern heraus gekommen. Befürchtungen über die Schließung der Luitgardis-Hauptschule wurden schon seit Wochen geäußert, dennoch habe die Nachricht über das Aus alle Betroffenen, besonders verbitterte Eltern und Schüler geschockt, so Neumann. „Vor allem, dass Sie es als letzte erfuhren.“

Die Kritik an der Vorgehensweise der Verwaltung sei daher zum Teil berechtigt, meint auch Thomas Meschkapowitz, Vorsitzender der BSD. Sicher sei nach Angaben der BSD, dass Handlungsbedarf bestehe. Und in diesem Punkt könne man der Verwaltung keinen Vorwurf machen. „Das Aus für die Hauptschule Luitgardis ist aufgrund der zu niedrigen Schülerzahlen unumgänglich, da der Stadt Emmerich keine weiteren Genehmigungen für den Weiterbetrieb erteilt werden“, erklärt die BSD. Dies sei nun einmal Fakt.

Wegen der hinhaltenden Informationspolitik laufe die Zeit jedoch davon, alternative Lösungen zu erarbeiten. Ein Vorschlag der BSD: „Wenn denn nun der Erhalt der Hauptschule nicht möglich ist, so könnte die Umgestaltung der Luitgardis-Schule in eine Gemeinschaftsschule für die notwendigen Schülerzahlen sorgen, um den Schulstandort langfristig zu erhalten“, so Meschkapowitz. Eine Gemeinschaftsschule verbessere zudem die Bildungschancen aller Schüler in Emmerich und viele Eltern wünschen sich, so die BSD, diese Schulform. Ebenso mache der demografische Wandel eine Gemeinschaftsschule attraktiv. Wichtig sei abschließend, den Eltenern Schülern die Ausbildung vor Ort zu sichern. Einen entsprechenden Antrag an den Rat der Stadt Emmerich werde die BSD stellen.

NRZ



Kommentare
Aus dem Ressort
Hubert Dahmen aus Rees starb im Alter von 86 Jahren
Historie
Der ehemalige Chef der Stadtwerke war ein bedeutender Sammler von Fotografien und Postkarten seiner Heimatstadt
Zünftiges und tuckernde Trecker
Brauchtum
Am 11. Oktober ziehen herbstlich geschmückte Traktoren wieder umher. Der Almabtrieb lockt außerdem ab 19 Uhr in die Bürgerhalle in Isselburg-Herzebocholt.
Neuer Schnitt für Autobahnabfahrten der A3 in Emmerich
Verkehr
Straßen NRW lässt Anschlussstellen Emmerich und Elten der Autobahn A3 beackern. Kein Kahlschlag geplant. Sicherheit soll hergestellt werden. Arbeitsbeginn ist in der nächsten Woche.
Wettbewerb kommt nach Emmerich
Jugend musiziert
„Jugend musiziert“ vom 23. bis zum 25. Januar in Stadttheater und Realschule. Der Kategorien-Zuschnitt fällt populär aus: „Musical“ und „Bass (Pop)“ sind dabei
St. Franziskus Isselburg bekommt Pfarreirat
Kirche
Gremium der katholischen Kirche in Isselburg wird ein Jahr später als üblich gewählt. Grund ist die Fusion von Juni diesen Jahres. Die Wahl von zwölf Personen erfolgt am 8. und 9. November für eine Dauer von drei Jahren.
Frage der Woche

In einer Grenzregion fällt es natürlich besonders auf: Die Bundespolizei meldet im Moment fast täglich, dass Flüchtlinge einreisen, die keine gültigen Aufenthaltstitel für Deutschland haben. Sie kommen aus den Krisenherden der Welt: Syrien, Irak, Eritrea etc. Diesen Menschen muss man helfen. Was sollte hier vor Ort für Flüchtlinge getan werden?

 
Fotos und Videos
Freibier-Verlust
Bildgalerie
Reeser Kirmes
Bunter Rasen
Bildgalerie
Sommerfest
Benifizkonzert mit Bläck Fööss
Bildgalerie
Open Air 's-Heerenberg
Rockmusik und kultureller Mix
Bildgalerie
Stadtfest in Emmerich