Blick hinter die Kulissen der BLG

Andreas Bolte von der Firma BLG Logistics vor der Firmenhalle.
Andreas Bolte von der Firma BLG Logistics vor der Firmenhalle.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die NRZ bietet wieder Firmenbesichtigung an. Am 15. Juli geht’s in den NettPark, von wo aus ganz Europa mit Businessgeräten von Konica Minolta versorgt wird.

Emmerich..  Jeder Emmericher hat schon einmal von ihr gehört: von der Bremer Lagerhaus-Gesellschaft. Besser bekannt unter dem Kürzel BLG. Der imposante Hallenkomplex sticht von der Weseler Straße sofort ins Auge.

Seit Juli 2008 betreibt BLG Logistics im NettPark ihr kundenspezifisches Exklusivlager. Derzeit ausschließlich für ihren langjährigen Geschäftspartner Konica Minolta. Zwei Lagerhallen stehen (noch) leer, seit Adidas abgesprungen ist. Aber nicht etwa, weil man mit der BLG oder dem Standort unzufrieden gewesen wäre, betont der stellvertretende Bereichsleiter Andreas Bolte, sondern weil Adidas die Logistik selbst in die Hand genommen hat. Rund 200 Mitarbeiter hat die BLG aktuell, davon sind die Hälfte fest angestellt. Drucker, Toner, Kopierer und Bürozubehör kommen per Schiff im Emmericher Containerterminal an. Von dort werden sie mit Lkw zur BLG transportiert und gelagert. Zentral von Emmerich aus werden dann der gesamte europäische Markt, aber auch Länder Afrikas und Russland mit den Businessgeräten von Konica Minolta versorgt. Mit einer Gesamtfläche von rund 160 000 qm (davon Lagerfläche 80 000 qm) ist die BLG einer der größten Logistikkomplexe in Europa. Es gibt also viel zu sehen, zu hören und nachzufragen. Also genau das richtige Unternehmen für die beliebten Firmenbesichtigungen, die die NRZ ihren treuen Abonnenten anbietet.

So schauten die Leser zuletzt hinter die Kulissen des Heimtierspezialisten von Gimborn oder informierten sich bei Biotec, bei der Spedition Convent, im Containerterminal oder bei der Privatkaffeerösterei Lensing & van Gülpen.

Die Führung soll am Mittwoch, 15. Juli, stattfinden. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Eingang Budberger Straße 2. Die Schranke öffnet und schließt automatisch, Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Zunächst gibt es eine kurze Präsentation des Standortes, dieser schließt sich ein Rundgang durch Lager und Werkstatt an. Auf diese Weise erhalten die Besucher gute Einblicke in diese bekannte Firma direkt vor ihrer Haustür. Noch ein Hinweis: Bei der BLG dürfen keine Bilder, auch keine Handyfotos, geschossen werden.

Teilnehmen können maximal 17 Personen. Also bitte umgehend anmelden unter lok.emmerich@nrz.de oder per Fax 02822/924952, Stichwort „BLG“. Bitte Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen. Am Freitag, 10. Juli, 12 Uhr, ist Anmeldeschluss. Gehen mehr als 17 Bewerbungen ein, entscheidet das Eingangsdatum.