Besinnlicher Pilgerrundgang des Infocenters

Emmerich..  Das Infocenter Emmerich (ICE) lädt zu einer öffentlichen Führung für Samstag, 12. Juli, ein, bei dem Pilger und andere Reisende in Emmerich einen besinnlichen Rundgang erleben. Interessierte Gäste erfahren durch die Stadtführerin Besinnliches, Heiteres und Merkwürdiges beim Pilgern von Damals und Heute. Für die Teilnehmer, versehen mit Pilgerstab und Muschel, wird mit den „Augen des Glaubens“ Symbolik und biblische Geschichte in die Gegenwart geholt.

Mit Reisebeschwernissen zu kämpfen

Mit diesem Rundgang wird die Pilgervergangenheit Emmerichs vergegenwärtigt. Reisebeschwernisse vergangener Zeiten, Verlockungen im Sündenpfuhl, Wallfahrtsverbote und Mordbrenner, aber auch die Gastlichkeit der Klöster und Bruderschaften werden lebendig. Ein Angebot besonders für Einzelpersonen, Kleingruppen und Freunde Emmerichs, die auf abwechslungs­volle Weise den Ballast des Alltags über Bord werfen und auch ihre Seele sprechen lassen wollen.

Der Treffpunkt des Rundgangs um 15 Uhr am ICE, Rheinpromenade 27. Die Führung dauert zirka 90 Minuten. Der Preis beträgt sieben Euro pro Person. Weitere Informationen zu den offenen Themenführungen des ICE gibt es unter 02822/931040 oder infoCenter@Stadt-Emmerich.de.