Bahn: Vollsperrungen im Sommer und Herbst

Foto: dpa

Emmerich/Rees..  Die DB Netz hat weitere Details zum Start der Betuwe-Bauarbeiten bekannt gegeben. Im Frühjahr fällt, wie berichtet, auf Emmericher Stadtgebiet der Startschuss. Vor der Beseitigung des Bahnübergangs Kerstenstraße finden vom 21. bis 24. August und vom 23. bis 26. Oktober die Brückenarbeiten an der Baumannstraße in Praest statt. Der Neubau der Brücke wird den bisherigen Bahnübergang an der Kerstenstraße ersetzen. Für die Arbeiten wird die Bahnstrecke zwischen Empel und Rees vom 31. Juli bis 2. August komplett gesperrt. Und dann noch einmal vom 23. bis 25. Oktober zwischen Wesel und Empel: Grund ist hier der Neubau der Straßenüberführung Diersfordter Straße und der Bahnüberführung Boland und Verbücheln. ICEs von und nach Amsterdam werden über Mönchengladbach umgeleitet. Die Halte in Düsseldorf, Duisburg und Oberhausen entfallen. Für den Regionalverkehr werden Ersatzverkehre mit Bussen eingerichtet.
Am 20. April geht’s los mit der Anpassung der Stromsystemwechsels zwischen Emmerich und Zevenaar-Ost (die NRZ berichtete). Zwischen Emmerich und Landesgrenze ist die Strecke wegen der Kampfmittelsondierung (vom 20. April bis 26. Juni) und wegen Errichtung neuer Oberleitungsmasten (vom 26. Oktober bis 12. Dezember) nur eingleisig befahrbar; Güterzüge werden über Venlo bzw. Bad Bentheim umgeleitet.