Am Stromberg spielt die Musik

Isselburg..  Vor der Sommerpause wird es noch einmal laut auf dem Schulhof der Verbundschule. Denn dann greifen die Schüler der Musikschule Isselburg zu ihren Instrumenten. Und dass sie diese gar wundervolle Töne entlocken können, haben sie nicht zuletzt beim Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ eindrucksvoll bewiesen.

Am kommenden Samstag, 20. Juni, findet auf dem Schulhof der Verbundschule am Stromberg das Musikschul-Open-Air der Musikschule Isselburg statt. Von 15 bis 18 Uhr singen und musizieren zahlreiche Ensembles und hoffen dabei auf viele Zuhörer: Die Früherziehungsgruppen unter der Leitung von Hildegunde Hagemann eröffnen das Fest mit Liedern und Tänzen. Das Jugendblasorchester unter der Leitung von Zweigstellenleiter Guido Schrader präsentiert eine sommerlich-flotte Auswahl aus seinem Unterhaltungsprogramm. Das Vororchester der Musikschule und ein Percussionensemble – beide unter der Leitung von Ralf Schmittkamp – führen neu einstudierte Stücke auf. Mit dem Saxophonquartett (Leitung: Uwe Renting), dem Querflötentrio (Charlotte Beier), einem Oboen-Trio (Hildegard Laufer) und einem Streichquartett ( Priska Stümpfel) stellen sich kleinere Ensembles den Zuhörern vor.

Zum Abschluss singt ein Jekiss-Chor aus Bocholt unter der Leitung von Hildegunde Hagemann. Den ganzen Nachmittag werden Kaffee und kühle Getränke angeboten. Beim Spielmobil mit seinen zahlreichen Spielangeboten kann man kleine Preise gewinnen. Bei schlechter Witterung wird das Bühnenprogramm in die Aula verlegt. Der Eintritt ist frei.