„Alle Chancen nutzen“

Emmerich..  Dass die Steinstraße zum Einkaufen nicht unattraktiv ist, „hat sich bereits beim letzten verkaufsoffenen Sonntag gezeigt“, so Sascha Terörde. „Viele Besucher, die nach Emmerich gekommen sind, haben sich auch gern in den offenen Geschäften auf der Steinstraße umgesehen“, hat der Wirtschaftsförderer beobachten. Er weiß, dass ein „Umsehen“ vielen Einzelhändlern nicht reicht. Sie wollen schließlich ihre Waren verkaufen. „Doch verkaufsoffene Sonntage sollten als Chance gesehen werden, sich zu präsentieren.“ Auch wenn die Kunden nicht sofort etwas kaufen würden, so blieben die Geschäfte im Gedächtnis, ist sich Terörde sicher.

Immer wieder ist er mit den hiesigen Einzelhändler im Gespräch. Und für jede Anregung oder Kritik offen. Einfach ansprechen oder vorbeischauen, lädt der Wirtschaftsförderer ein. Sein Büro ist schließlich auch von der Steinstraße aus – durch Bäcker Karl hindurch – gut zu erreichen.