37-Jähriger nach Raubüberfall in Emmerich festgenommen

Beim Lidl in Emmerich gab es einen bewaffneten Raubüberfall.
Beim Lidl in Emmerich gab es einen bewaffneten Raubüberfall.
Foto: Diana Roos / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Ein Niederländer steht im Verdacht, am Dienstagabend beim Lidl in Emmerich die Herausgabe der Tageseinnahmen mit vorgehaltener Pistole erzwungen zu haben.

Emmerich.. Der mutmaßliche Täter ist gefasst. Nach einem Raubüberfall am Dienstagabend beim Lidl an der Wardstraße in Emmerich konnte die Polizei kurz darauf einen tatverdächtigen 37-jährigen Niederländer festnehmen.

Gegen 20.30 Uhr betrat der Täter den Lebensmittelmarkt, bedrohte eine 59-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte die Tageseinnahmen. Diese händigte die Angestellte mit der Kassenschublade aus. Der Beschuldigte flüchtete anschließend aus dem Markt und fuhr mit einem blauen Auto mit dem Kennzeichen RL-NB 51 in Richtung Eltener Straße davon.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte der 37-Jährige kurze Zeit später von Polizeikräften in Elten auf dem Wildweg in Höhe des Campingplatzes in dem oben angegebenen Pkw angetroffen werden. In dem Fahrzeug befand sich die ausgehändigte Kassenschublade mit den Tageseinahmen. Darunter lag eine Gaspistole.

Der Pkw sowie die Pistole wurden sichergestellt. Der 37-jährige Niederländer wurde festgenommen und der Polizeiwache zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.