25 Millionen Überschuss

Emmerich..  Die Geschäftsleitung der Katjes International erwartet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 eine deutliche Steigerung des operativen Konzernergebnisses – also: Leistung minus Kosten – auf über 40 Millionen Euro. Der Umsatz soll auf mehr als 145 Millionen Euro steigen, der Konzernjahresüberschuss (nach Steuern) soll über 25 Millionen Euro erreichen. Die Ergebnis ist noch vorläufig. Die Abschlussbilanz soll erst im Mai vorliegen.

Schwester in der Gruppe

Die erwartete Verbesserung des Ergebnisses im Vergleich zu 2013 ergibt sich insbesondere aus drei Effekten. Erstens: Der Ende September 2014 erworbene Süßwarenhersteller Piasten macht sich bisher unter dem Katjes-Dach gut. Zweitens: Beim französischen Bonbon-Hersteller Lutti, an dem Katjes beteiligt ist, geht es aufwärts. Drittens: Verbesserte Konditionen für Katjes im Rohstoffeinkauf.

Katjes International bündelt die Beteiligungen der Gruppe in Westeuropa, die jeweils über starke und etablierte Marken in ihren Heimatmärkten verfügen. Wie bei Lutti in Frankreich. Die rechtlich selbstständige Katjes International GmbH & Co. KG ist gemeinsam mit ihrer Deutschland-Schwestergesellschaft Katjes Fassin in Emmerich ein Teil der Katjes-Gruppe.